Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Wassermangel: Stromproduktion auf der Kippe

Aufgrund des Niedrigwassers des Rheins hat Uniper Probleme mit der Stromproduktion bei einem Kohlekraftwerk. Aber auch in einigen Nachbarländern sorgt zu wenig Wasser in den Flüssen für massive Probleme.

431760017
Leider haben Flüsse wie der Rhein derzeit zu wenig Wasser, um allen Schiffen eine problemlose Fahrt mit wichtigen Gütern zu ermöglichen.
© Photography_AT / stock.adobe.com

Kohleengpässe könnten den Energiekonzern Uniper zwingen, die Stromproduktion eines Steinkohlekraftwerks zu drosseln. Grund ist der niedrige Wasserstand des Rheins, der für Schüttgut ein wichtiger Transportweg ist, berichtet Bloomberg.

Im Kraftwerk Staudinger 5 im hessischen Großkrotzenburg könnte es bis zum 7. September zu Unregelmäßigkeiten im Betrieb kommen, teilte der Betreiber mit. Die Kohlebestände seien begrenzt und es sei nicht leicht, an Nachschub zu kommen. Angesichts der stark gedrosselten Gaslieferungen Russland setzt die Bundesregierung vor allem auf Kohlekraft, um Gaskraftwerke bei der Bereitstellung von Grundlast zu ersetzen. 

Auch Atomkraftwerke haben Probleme
In Frankreich indessen beeinträchtigen niedrige Flusspegel die Kernkraftwerke. Die derzeitige Hitzewelle treibt die Wassertemperaturen in die Höhe, was die Möglichkeiten der Electricite de France zur Kühlung von Atomanlagen einschränkt. 

Das Kühlwasser hat bei der Rückkehr in die Flüsse erhöhte Temperaturen. Erwärmen sich diese in der Folge zu stark, gefährdet dies insbesondere die dort lebende Tierwelt. Die EdF-Kraftwerke an Rhone und Garonne werden in den kommenden Tagen wahrscheinlich weniger Strom produzieren, wie der Versorger mitteilte.

Niedrigwasser macht auch der Schifffahrt auf der Donau zu schaffen. Die Pegelstände von Italiens längstem Fluss, dem Po, sind so niedrig, dass mit dem Flusswasser keine Felder mehr bewässert werden dürfen. 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren