Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Versicherungskammer kauft Ferngas-Gruppe von First Sentier Investors

Der Konzern Versicherungskammer hat eine Vereinbarung über den Erwerb der Ferngas-Gruppe von einem von First Sentier Investors verwalteten Fonds zu einem Kaufpreis von 720 Millionen Euro abgeschlossen. Das Gasnetz befindet sich hauptsächlich in Bayern und Thüringen.

Isabella Pfaller, Vorstandsmitglied des Konzerns Versicherungskammer
Isabella Pfaller, Vorstandsmitglied des Konzerns Versicherungskammer: "Mit dieser bemerkenswerten Transaktion positionieren wir den Konzern Versicherungskammer als neuen starken Lead-Investor in dieser Assetklasse. "
© Versicherungskammer

Infrastruktur, am besten in Deutschland, ist bei institutionellen Investoren derzeit sehr beliebt. Das zeigt sich daran, dass der Versicherungskammerkonzern einem Fonds von First Sentier Investors die Ferngas-Gruppe um 720 Millionen Euro abkaufen will. Laut Käuferangaben ist die Ferngas-Gruppe ein hocheffizienter und äußerst zuverlässiger Netzbetreiber mit gut gewartetem Anlagenbestand. Mit dem Investment will die Versicherungskammer die Energiewende und Wasserstoff-Initiativen in Deutschland unterstützen. Die Transaktion steht unter Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 vollzogen werden.

Über die Zielgesellschaft
Ferngas besitzt und betreibt ein reguliertes Gasnetz in Süd- und Ostdeutschland, hauptsächlich in den Bundesländern Bayern und Thüringen sowie in angrenzenden Regionen. Die Gruppe entstand durch den Zusammenschluss der Ferngas Nordbayern mit der Erdgasversorgungsgesellschaft Thüringen-Sachsen, die First Sentier 2013 beziehungsweise 2014 erworben hatte. Heute betreibt Ferngas sowohl Verteiler- (VNB) als auch Fernleitungsnetze (FNB) und nimmt damit als zertifizierter Kombinationsnetzbetreiber eine besondere Stellung ein. Die Gesamtlänge des Gasnetzes beträgt 3.063 Kilometer.

Ferngas beliefert mehr als 60 nachgelagerte Gasnetzbetreiber und große Firmenkunden. Um die Energiewende zu unterstützen, hat die Gruppe unter der Eigentümerschaft von First Sentier bedeutende Reinvestitionsprojekte angestoßen. Derzeit erneuert und erweitert Ferngas eine bedeutende Pipeline in Thüringen (EGL 442) mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 180 Millionen Euro. Darüber hinaus unterstützt die Gruppe das „H2-Startnetz 2030“, das erste bundesweite Wasserstoff-Infrastrukturprojekt in Deutschland.

„… neuer starker Lead-Investor“
„Wir freuen uns, ein gut positioniertes deutsches Infrastrukturunternehmen mit robusten, langfristigen Cashflows und attraktiver Profitabilität zu erwerben, die auf einem stabilen regulatorischen Rahmen basieren. Ferngas ist mit unseren Heimatregionen eng verbunden. Ihre Infrastruktur spielt eine wichtige Rolle in der deutschen Energiewende und wir beabsichtigen, Investitionen in den Zukunftssektor Wasserstoff zu fördern“, erklärt Isabella Pfaller, Vorstandsmitglied des Konzerns Versicherungskammer. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Managementteam den zukünftigen Weg des Unternehmens zu gestalten und Ferngas beim Erreichen seiner strategischen Ziele zu unterstützen. Mit dieser bemerkenswerten Transaktion positionieren wir den Konzern Versicherungskammer zudem als neuen starken Lead-Investor in dieser Assetklasse.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren