Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Universal-Investment erhält milliardenschweres Mandat von Unilever

Unilevers Investmentgesellschaft vergibt ein Mandat im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich an Universal-Investment. In Summe wurden im Rahmen der Migration mehr als 20 Asset Manager an die Universal-Investment-Plattform angeschlossen.

Katja Müller
Katja Müller, Universal-Investment
© Universal-Investment

Großer Erfolg für die Universal-Investment-Gruppe. Die größte Fonds-Service-Plattform im deutschsprachigen Raum übernimmt als sogenannte Management Company (ManCo) Dienstleistungen für Fonds von Univest in Luxemburg. Univest ist die konzerneigene Investmentgesellschaft von Unilever, die die unterschiedlichen Altersvorsorgepläne des Konzerns global umsetzt. Das für das Mandat verwaltete Vermögen beläuft sich auf etwa elf Milliarden Euro. Das anspruchsvolle Fonds-Set-up besteht sowohl aus UCITS-Fonds als auch aus AIFs und wurde planmäßig transferiert. Während Universal-Investment die Kontrolle des Risiko- und Portfoliomanagements übernimmt, erbringt Northern Trust weiterhin Verwahrstellen- und Administrationsdienstleistungen für Univest. Darüber informiert Universal-Investment per Aussendung.

„…Großer Meilenstein“
"Ich freue mich, dass wir dieses Mandat trotz der schwierigen Marktbedingungen seit Februar dieses Jahres innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens erfolgreich umsetzen konnten. Das war eine hervorragende Teamleistung. Ich möchte allen danken, mit denen wir zusammengearbeitet haben", betont Sean O'Driscoll, Country Head von Universal-Investment Luxemburg.

Im Großherzogtum gehört das Unternehmen mit einem verwalteten Vermögen von 72 Milliarden Euro zu den am schnellsten wachsenden Marktteilnehmern und ist nach Angaben von PwC seit 2018 einer der größten AIFs und Third-Party-ManCos.

"ManCo-Dienstleistungen für Univest zu erbringen ist ein weiterer Meilenstein in unserem Bestreben, die führende europäische Fonds-Service-Plattform für alle Anlageklassen zu werden. Diese Dynamik wollen wir weiter ausbauen", fügt Katja Müller, Chief Customer Officer der Universal-Investment-Gruppe, hinzu. 

Orchestrierung des Onboardings war herausfordernd
Mehr als 20 Vermögensverwalter in sechs Teilfonds des übergreifenden FCP (Fonds Commun de Placements) wurden an die offene Plattform von Universal-Investment angeschlossen. Darüber hinaus wurden gleichzeitig Services für die selbstverwalteten SICAVs aufgesetzt. Die größte Herausforderung, die im Zeitplan bewältigt wurde, war die Orchestrierung des Onboarding-Prozesses, so dass alle Mandate rechtzeitig migriert wurden. 

"Wir freuen uns, dass der Übergang wie geplant abgeschlossen wurde und danken allen beteiligten Parteien für ihre harte Arbeit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Universal-Investment als der neuen ManCo für unsere Univest-Fonds", erklärt Rianne Lemsom, Geschäftsführerin der Univest Company.

Das Mandat gilt laut Universal-Investment als eines der größten, das 2019 und 2020 vergeben wird. Als Anbieter von ManCo-Dienstleistungen für Dritte fungiert die Universal-Investment-Gruppe als Risikomanagement- und Governance-Gremium und erhöht damit den Anlegerschutz. Die ständig steigenden Substanzanforderungen der luxemburgischen Finanzaufsicht erfordern laut dem Service-Provider einen starken Partner, der über das Fachwissen und die Erfahrung verfügt, um diese Aufgaben zu erfüllen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren