Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Überraschung: Erster Lebensversicherer erhöht die Verzinsung

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Nach Jahren, in denen die Lebensversicherer die Verzinsungen ihrer Policen permanent abgesenkt haben, hebt nun eine Gesellschaft die laufende Verzinsung für 2019 an.

adobestock_100639529_eisenhans.jpg
© Eisenhans / stock.adobe.com

Aufgrund der Niedrigzinsen gab es bei den Erträgen, die Lebensversicherer ihren Kunden zahlten, lange Zeit nur eine Richtung: nach unten. Bestenfalls haben die Gesellschaften die Verzinsung stabil gehalten. Nun überrascht ein Anbieter mit einer Erhöhung: Die Ideal Lebensversicherung wird die laufende Überschussbeteiligung für das Geschäftsjahr 2019 von 3,0 auf 3,3 Prozent anheben. Dazu kommen noch der Schlussüberschuss von 0,7 Prozent und die Beteiligung der Versicherungsnehmer an den Bewertungsreserven.

"Wir beteiligen unsere Kunden damit an unserer ausgesprochen guten, nachhaltigen Ertragssituation. Die antizyklische Kapitalanlage-Strategie der Gruppe trägt weiter Früchte", sagt Rainer M. Jacobus, der Vorstandsvorsitzende der Ideal. 

Grund für Kapitalergebnis: Berliner Immobilien
Der Versicherer hat nach eigenen Angaben mit rund 20 Prozent seit Jahren die höchste Immobilienquote im Markt – nahezu alle Objekte liegen in Berlin. Mit dem Aufbau des Portfolios wurde Anfang der 2000er Jahre begonnen. "Unsere Finanzstärke, die uns auch von außen bescheinigt wird, begründet sich natürlich auch in dieser Strategie", so Jacobus.

Der Ideal-Chef erwartet zudem für das ablaufende Geschäftsjahr 2018 in der Lebensversicherung ein Bestandswachstum gegen den Branchentrend von 3,5 Prozent. Die Beitragssumme des Neugeschäftes der Ideal werde laut Mitteilung bei etwa 700 Millionen Euro liegen. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen