Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Sparkassenverband sieht wochenlange Einschränkungen wegen Hacker

Der Sparkassenverband Baden-Württemberg erwartet nach einem kürzlichen Hacker-Angriff Einschränkungen, die länger andauern dürften.

hacker.jpg
© Gorodenkoff / stock.adobe.com

Hacker werden langsam aber sicher zu einer Landplage. Auch der Sparkassenverband Baden-Württemberg, der unter anderem an der LBBW und der DekaBank beteiligt ist, wurde jüngst attackiert. Zwar würden voraussichtlich in der kommende Woche erste Mitarbeiter wieder Zugang zu ihren E-Mails bekommen, sagte ein Sprecher am Dienstag gegenüber Bloomberg. Doch bis alle wieder online seien, dürften seinen Worten zufolge wohl Wochen vergehen, schreibt die Nachrichtenagentur. Dies habe mit der Entscheidung des Verbandes zu tun, alle Computer und Laptops “einer genauen Prüfung zu unterziehen und neu aufzusetzen”, erklärte der Sprecher weiter.

Kein Lösegeld
Der Verband hatte den Angriff am Montag vergangener Woche bemerkt, zunächst das Email-System abgeschaltet und am Dienstag dann die gesamte IT heruntergefahren. Die Angreifer drohten mit der Veröffentlichung von Daten und haben Lösegeld gefordert, worauf der Verband aber früheren Angaben zufolge nicht eingegangen ist.

Der Fall weist Parallelen zu dem Hacker-Angriff auf die Haftpflichtkasse VVaG im Juli auf, erinnert Bloomberg.

Auch hier haben die Angreifer Forderungen gestellt, auf die sich der Versicherer aus der Nähe von Darmstadt nicht eingelassen hat. So wie der Sparkassenverband musste auch die Haftpflichtkasse ihre gesamte IT herunterfahren und war tagelang nur eingeschränkt erreichbar. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren