Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

SOKA-Bau erwirbt Quartier in einem Szene-Stadtteil

Die Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-Bau) hat von AOC Immobilien ein Projekt in Dresden erworben. Die Fertigstellung ist bis Ende 2022 geplant.

lyra-quartier_c_aoc_immobilien_ag_nov_2020.jpg
Das Lyra-Quartier im Dresdner Szene-Stadtteil Friedrichstadt gehört zukünftig der SOKA-Bau.
© AOC Immobilien AG

Bis Ende 2022 entstehen im Dresdener Stadtteil Friedrichstadt 131 neue, freifinanzierte Mietwohnungen. Die SOKA-BAU, die Sozialkassen der Bauwirtschaft (Wiesbaden), haben dazu von der AOC Immobilien AG (Magdeburg) das Projekt Lyra-Quartier via Forward Deal erworben. Der Vertrag wurde vor wenigen Tagen unterzeichnet. Darüber informiert die Gesellschaften in einer gemeinsamen Aussendung.

„Wir freuen uns, dass wir nach zwei Wohnquartieren in Leipzig, von denen eines bereits kurz vor der Fertigstellung steht, nun ein drittes Projekt in Sachsen verwirklichen können und damit einen Beitrag zur städtebaulichen Fortentwicklung der sächsischen Landeshauptstadt leisten können“, sagt Gregor Asshoff, der bei SOKA-BAU für den Bereich Kapitalanlage zuständige Vorstand. Die Investitionsentscheidung sei für dieses Vorhaben gefallen, weil die Friedrichstadt durch ihre günstige Lage zur Altstadt einer der interessantesten Stadtteile Dresdens sei. Die Stadt habe in den vergangenen Jahren dort viel für die Infrastruktur getan.

„Es ist uns gelungen, unseren strategischen Partner SOKA-BAU, mit dem wir schon in Leipzig erfolgreich zusammenarbeiten, auch für dieses Projekt zu begeistern und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen“, ergänzt AOC-Vorstand Till Schwerdtfeger. „Der Baustart für das Lyra-Quartier ist bereits vollzogen, die Arbeiten liegen im Zeitplan.“

Über das Projekt
Das Projekt liegt in ruhiger Wohnlage und ist von überwiegend hochwertig sanierten Gründerzeitvillen umgeben. Das Dresdener Stadtzentrum mit Zwinger und Semperoper ist nur wenige Gehminuten entfernt. Zudem ist das Lyra-Quartier zwischen Berliner Straße und Schäferstraße sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

In drei Gebäuden ist ein Mix von Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen vorgesehen. Die durchdachten Grundrisse in Einheiten zwischen 56 und 110 Quadratmetern sind für Familien, Senioren und Singles gut geeignet. Zusätzlich ist ein kleines Ladengeschäft geplant. Die Ausstattung der Wohnungen wird hochwertig sein: moderne Einbauküchen, Balkon, Loggia oder Terrasse; Aufzüge, Fahrradabstellplätze und Breitbandinternet sind ebenso vorgesehen. Ein grün gestalteter Innenhof sorgt nach der Fertigstellung für eine Ruhezone. Insgesamt entstehen knapp 8.900 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche sowie 83 Tiefgaragenstellplätze. (aa)

---

Über AOC Immobilien:
Das Projektentwicklungsunternehmen hat sich auf die Konzeption, Planung und Realisierung von Wohn- und Gewerbeprojekten spezialisiert. Der regionale Fokus liegt auf den Mittel- und Oberzentren der neuen Bundesländer einschließlich Berlin. Mit aktuell 30 Mitarbeitern in Magdeburg und eigenständigen Büros in Erfurt, Leipzig und Dresden werden wesentliche Eckpfeiler eines jeden Investments innerhalb der Unternehmensgruppe abgebildet. Gegründet im Jahr 2004, hat die AOC Immobilien AG bislang erfolgreich mehr als 500 Millionen Euro in Immobilienprojekte investiert.

Über SOKA-BAU:
SOKA-BAU ist die Dachmarke für die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG (ZVK) mit Sitz in Wiesbaden. Sie sind gemeinsame Einrichtungen, die von den Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft getragen werden - das sind der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V., die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.. Die ZVK ist gemessen an der Zahl ihrer Kunden die größte Pensionskasse Deutschlands.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren