Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Social Bond der BayernLabo bei Institutionellen heiß begehrt

Die BayernLB hat erfolgreich als Mandated Lead Arranger den zweiten Social Bond der BayernLabo mit einem Volumen von 500 Millionen Euro und einer Laufzeit von 15 Jahren arrangiert. Die Nachfrage institutioneller Investoren war groß.

4.jpg
© Stillfx / stock.adobe.com

Die BayernLabo hat ihren zweiten Social Bond mit großem Erfolg am Kapitalmarkt platziert. Die Emission mit einem auf 500 Millionen Euro begrenzten Volumen wird von der Ratingagentur Moody’s mit Aaa bewertet. Mit dem Emissionserlös refinanziert die BayernLabo Darlehen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Haushalte mit geringem Einkommen. Darüber informiert die BayernLB per Aussendung.

Die BayernLabo ist die Kommunal- und Förderbank des Freistaats Bayern und gehört zum BayernLB-Konzern. Das Institut ist traditionell das Organ der staatlichen Wohnungspolitik für die Wohnraumförderung im Freistaat Bayern. Zudem unterstützt die BayernLabo seit dem Jahr 2006 als Kommunalbank die bayerischen Gebietskörperschaften mit zinsgünstigen Krediten und speziellen Förderprogrammen.

Reges Investoreninteresse
Die erfolgreiche Transaktion wurde von einem Konsortium bestehend aus BayernLB, Crédit Agricole CIB, DZ BANK, Erste Group und Helaba begleitet. Die 15-jährige Anleihe weist einen Zinskupon von 0,25 Prozent aus. Der deutlich überzeichnete Social Bond stieß bei institutionellen Investoren auf reges Interesse. Die Nachfrage wurde von Versicherungen/Pensionskassen sowie von Investoren aus dem Lager der Zentralbanken/Öffentlichen Institutionen und von Asset Managern dominiert.

Neben dem großen Anteil deutschsprachiger Investoren ist insbesondere das Interesse von Käufern aus Skandinavien, Asien und BeNeLux hervorzuheben. Sehr erfreulich sei darüber hinaus der hohe Anteil an nachhaltig agierenden ESG-Investoren, die etwas mehr als die Hälfte des Orderbuches ausmachten.

Billiges Geld für günstigen Wohnraum
„Es freut uns und macht uns stolz, dass wir nach der grünen Debut-Emission der BayernLB sowie dem Green Bond unserer Tochter DKB zu Beginn dieses Jahres mit dem zweiten Social Bond der BayernLabo ein weiteres Mal unsere konzernweite Expertise im Sustainable-Finance-Segment aufzeigen können. Mit der Begebung dieser Anleihe nimmt die BayernLabo einmal mehr ihren öffentlichen Auftrag zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums wahr. Damit unterstützt die BayernLabo den Freistaat Bayern, nachhaltig seiner sozialen Verantwortung nachzukommen“, so Edgar Zoller, Stv. Vorsitzender des Vorstandes der BayernLB.

Bereits 2017 platzierte die BayernLabo als erste Förderbank Deutschlands erfolgreich einen Social Bond am Markt. Das Nachhaltigkeitsrating, verliehen von der unabhängigen Agentur ISS ESG (vormals oekom research), bewertet die BayernLabo mit dem Prime Status und stuft sie mit der Bewertung ‘C+’ unter den Top Ten der führenden Institute ihres Industry Segments ein.

Den Kinderschuhen entwachsen
„Als die BayernLabo im Jahr 2017 den ersten Social Bond Deutschlands emittierte, steckte der Markt hierfür sprichwörtlich noch in den Kinderschuhen. Viele Investoren zeigten damals zwar Interesse, allerdings hatten die meisten von ihnen nur grüne Anlagestrategien im Fokus. Es ist erfreulich festzustellen, dass es heute mittlerweile eine Selbstverständlichkeit für Investoren geworden ist, dass Green und Social gleichberechtigt nebeneinanderstehen. Denn beides ist enorm wichtig für eine nachhaltige Strategie“, so Florian Ruhland, Abteilungsleiter Strategische Aufgaben der BayernLabo. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren