Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Finanzmarkt-Ausblick 2020

Ad

Wie geht es 2020 weiter mit der Weltwirtschaft und was bedeutet der Führungswechsel an der EZB-Spitze für die europäische Geldpolitik? PIMCO-Chefökonom Joachim Fels erläutert im Video den Konjunkturausblick und die Schlussfolgerungen für die Asset-Allokation.

Anzeige
Advertisement
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Schroders kauft deutsche Immobilien-Boutique

Der britische Asset Manager hat sein Standbein im Immobilienbereich verstärkt. Die Münchner Boutique Blue Asset Management ist nun Teil der Schroders Gruppe.

fotolia_77456109_tl_studio.jpg
© TL-Studio / stock.adobe.com

Schroders hat Blue Asset Management übernommen. Mit dem Kauf der deutschen Immobilien-Boutique mit Sitz in München möchte der britische Asset Manager nach eigenen Angaben seine Kompetenz im Bereich "Private Assets" ausbauen. Ferner erweitere man damit beträchtlich die Ressourcen und Expertise im deutschen, österreichischen und schweizerischen Immobilienmarkt.

 "Das Private-Assets-Geschäft, wozu das Immobiliensegment zählt, gehört zu den wichtigsten Wachstumsfeldern für Schroders und besitzt eine dementsprechend hohe Bedeutung. Denn es eröffnet unseren Kunden nicht nur eine interessante Beteiligungsmöglichkeit in alternative Investments, sondern ermöglicht es ihnen, ihre Investments in weniger liquiden Anlageklassen zu diversifizieren", sagt Achim Küssner, Geschäftsführer der Deutschland-Tochter Schroder Investment Management.

"Mit einem neuen Büro in München zusätzlich zu unserem Standort in Frankfurt am Main können wir zukünftig die deutschsprachigen Investmentmärkte noch besser bedienen", kommentiert Philipp Ellebracht, Head of Real Estate Product Continental Europe bei Schroder Real Estate Deutschland.

1,2 Milliarden Euro an Assets
Die 2009 gegründete Boutique verwaltet ein Gesamtvermögen von 1,2 Milliarden Euro mit Schwerpunkt auf Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen wird von seinen drei Gründern und Geschäftsführern Artus Pourroy, Thomas Wiegelmann und Tino Lurtsch geleitet und beschäftigt 20 Private Assets-Spezialisten, die allesamt in das Team von Schroder Real Estate integriert werden.

Darüber hinaus wird Pourroy mit sofortiger Wirkung zum Co-Head von Schroder Real Estate Deutschland berufen. Diese Funktion teilt er mit Philipp Ellebracht, der zudem auch weiterhin als Head of Real Estate Product Continental Europe für die Gesellschaft tätig sein wird. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren