Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Porsche-Partner WayRay peilt Börsengang an

Die Auto-Technologiefirma WayRay, ein Partner von Porsche und Alibaba Group Holding, erwägt Gerüchten zufolge einen Börsengang über eine Fusion mit einer Blankoscheck-Firma.

fotolia_116158848_sunny_studio.jpg
© Sunny Studio / stock.adobe.com

Der Börsenkurszettel könnte bald um einen Namen reicher werden. Denn WayRay könnte ein "Reverse IPO" über ein SPAC machen. Dabei könnte das Unternehmen, das holografische Anzeigen herstellt, mit zwei Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) bewertet werden. Über diesen möglichen Börsengang informiert Bloomberg.

Das Schweizer Unternehmen hat seit seiner Gründung 2012 mehr als 100 Millionen Dollar Investitionen eingeworben und gab vor drei Jahren den “Einhorn”-Status - eine Bewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar - als Ziel für 2019 aus. Zu seinen Investoren gehören der Sportwagenhersteller Porsche, der auch technologisch mit WayRay zusammenarbeitet, der südkoreanische Hersteller Hyundai Motor, China Merchants Capital und eine Gruppe von Staatsfonds.

WayRay entwickelt Software und Hardware zur Anwendung von Holografien, die Autofahrern bei Navigation und dem Überblick über Verkehr und Fahrzeug helfen können. WayRay will in den nächsten Jahren mit der Fertigung beginnen.

Die Gespräche von WayRay mit Beratern dauerten noch an und es sei nicht sicher, dass es zu einer Transaktion kommt, hieß es aus den Kreisen. Ein Vertreter von WayRay wollte sich nicht zu dem Thema äußern. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren