Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

OLB Bank steigert Gewinn um zwei Drittel, wird attraktiver für IPO

Die Börsenkandidatin aus dem Norden Deutschlands macht sich als potenzielle "Braut" aus finanzieller Sicht hübsch und kann eine satte Gewinnsteigerung für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres vorweisen.

10.jpg
© fotogestoeber / stock.adobe.com

Die Oldenburgische Landesbank, die mit einem IPO liebäugelt, konnte ihren Gewinn im ersten Halbjahr um zwei Drittel steigern. Der kürzlich erfolgte Aufkauf von Krediten soll sich bald auszahlen. Bei der Prognose für die Eigenkapitalrendite wird das Unternehmen ambitionierter, merkt die Nachrichtenagentur Bloomberg in ihrem Bericht an. 

Der Gewinn vor Steuern belief sich auf 146,1 Millionen Euro, verglichen mit 89,6 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten 2021, wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern kletterte auf 15,3 Prozent.

„Hinsichtlich unserer angestrebten Eigenkapitalrendite nach Steuern gehen wir davon aus, dass wir mittelfristig vermutlich das obere Ende der in Aussicht gestellten Spanne zwischen 13 und 15 Prozent erreichen werden“, sagte Finanzchef Rainer Polster, der vor seinem Wechsel zur OLB lange Zeit für die Deutsche Bank gearbeitet hatte.

Die OLB gehört Finanzinvestoren wie Apollo Global Management und hatte für einen möglichen Börsengang UBS Group, Deutsche Bank und Goldman Sachs Group ausgewählt (Institutional Money berichtete). 

Zuletzt wurde die Bank auf Profit getrimmt. Das Kosten-Ertrags-Verhältnis ist inzwischen auf 42 Prozent gesunken, womit sie in Deutschland zu den Spitzenreitern gehört. Helfen dürfte auch, dass die Anzahl der Arbeitsplätze um rund 30 Prozent reduziert wurde.

Der Erwerb eines Leveraged-Loan-Portfolios der NIBC Bank sowie die Kooperation mit Tulp Hypotheken zur Finanzierung von Hypothekenkrediten in den Niederlanden werden ab der zweiten Jahreshälfte zum Wachstum beitragen, kündigte das Unternehmen an. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren