Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Öffentliches Bankgewerbe: Arbeitgeber mit erstem Gehaltsangebot

In der vierten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Bankgewerbe, die auch die Landesbanken abdecken, haben die Arbeitgeber am Freitag ein erstes Gehaltsangebot für die Beschäftigen eingebracht.

gehalt2.jpg
© Jeanette Dietl / stock.adobe.com

Bei den öffentlichen Banken wird zwischen den Arbeitnehmervertretern und den Arbeitgebern hart um Gehaltserhöhungen gerungen. Ein erste Angebot der Kapitalseite ist eine Lohnsteigerung von 1,4 Prozent zum 1. August 2022 sowie zusätzliche Einmalzahlungen von 400 Euro direkt bei Abschluss des Tarifvertrags sowie weiteren 600 Euro zum 1. Januar 2023 vor. Das geht aus einer Mitteilung der Tarifgemeinschaft Öffentlicher Banken hervor. Darüber hinaus bieten die Arbeitgeber eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit um eine Stunde ab dem 1. Januar 2024 an, von 39 Stunden die Woche auf 38.

Mehr Geld für den Nachwuchs
Bereits verständigt haben sich beide Seiten auf eine Gehaltsanpassung für Nachwuchskräfte. Die Gehälter der Auszubildenden und Dual-Studierenden steigen rückwirkend zum 1. August 2021 um 60 Euro und zum 1. August 2022 um weitere 50 Euro. 

Eine Annäherung gab es in der Verhandlungsrunde zudem beim mobilen Arbeiten und der weiteren Modernisierung des Manteltarifvertrags, auch wenn bei beiden Themen noch offene Punkte verbleiben.

Die DekaBank, ebenfalls Mitglied der Tarifgemeinschaft, räumt ihren Mitarbeitern bereits das Recht ein, 40 Prozent mobil zu arbeiten. Theoretisch sind sogar bis zu 100 Prozent möglich, wenn Führungskraft und Mitarbeiter das aktiv wollen. Darüber hatte das Unternehmen vor kurzem intern informiert. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren