Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Nordea startet mit "Midsummer" ins zweite Halbjahr – mit Fotogalerien

Die Verantwortlichen der deutschen Niederlassung von Nordea hatten auch in diesem Jahr zu ihrem traditionellen Sommerfest eingeladen. Gekommen sind jeweils über 65 Vertriebspartner und Geschäftsfreunde des skandinavischen Fondsanbieters.

sauer_dan_und_ein_paar_andere_sommer_2019_in_mnchen.jpg
© Nordea Asset Management

In den nordischen Ländern, einer Region mit dunklen Wintern und kurzen Sommern, ist es wichtig, das Frühlingserwachen und die Vitalität der wärmeren Jahreszeit zu feiern. Deshalb nutzen die Schweden den sogenannten Midsummer-Tag, die Sommersonnenwende, um sich bei Tanz, gutem Essen und bester Laune mit Kollegen und Geschäftspartnern zu treffen und Neuigkeiten und andere interessante Geschichten auszutauschen.

Den Midsummer-Tag haben die Verantwortlichen der deutschen Niederlassung von Nordea auch in diesem Jahr zum Anlass genommen, zu ihrem inzwischen schon traditionellen Sommerfest einzuladen, und das an gleich zwei Standorten, in Frankfurt und München.

Anmerkung: Zu den zwei Fotogalerien kommen Sie durch klicken auf "Frankfurt" oder "München".

Die Gelegenheit wahrgenommen haben in beiden Städten jeweils über 65 Freunde des Hauses Nordea, fast alle professionelle Marktteilnehmer. In entspannter Atmosphäre hatten die Gäste Gelegenheit, die regionaltypische Gastfreundschaft sowie die Traditionen und kulinarischen Köstlichkeiten des Nordens zu genießen.

Ein nordischer Dialog zwischen ESG und Aktie
Interessante Einblicke bot den Zuhörern der Vortrag von Johannes Haubrich, Head of Product Management Fixed Income & Equity bei Nordea Asset Management. Haubrich hatte sein Referat mit "ESG ist in unserer DNA: Ein nordischer Dialog zwischen ESG und Aktie" überschrieben. Der Nordea-Spezialist konnte dabei nicht nur die Strategie des nordischen Asset Managers, der 2007 einer der ersten Unterzeichner der UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren war, in Bezug auf die glaubhafte Umsetzung von ESG-Kriterien bei der Anlage von Kundengeldern erläutern.

Haubrich räumte auch mit einigen immer noch gängigen Vorurteilen in Bezug auf nachhaltiges Investieren auf. So konnte er unter anderem zeigen, dass das Thema zwar insgesamt komplex, aber dennoch beherrschbar ist, und dass Investoren keineswegs auf Performance verzichten müssen, wenn sie ihr Portfolio nachhaltig ausrichten. (hh)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen