Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Neuer Pensionsfonds gestartet

Die SV SparkassenVersicherung Holding hat den SV SparkassenVersicherung Pensionsfonds gegründet und kann damit alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung anbieten. Als Consulter für das Gründungsprojekt wurde eine renommierte, deutsche Adresse verpflichtet.

Dr. Thorsten Wittmann, SV SparkassenVersicherung und SV SparkassenVersicherung Pensionsfonds
Dr. Thorsten Wittmann, SV SparkassenVersicherung und SV SparkassenVersicherung Pensionsfonds
© SV SparkassenVersicherung

Deutschland hat einen neuen Pensionsfonds. Denn die SV SparkassenVersicherung Holding AG (SV) hat die SV SparkassenVersicherung Pensionsfonds AG (SVP) als 100-prozentige Tochtergesellschaft gegründet. Darüber informiert die Versicherung auf ihrer Webseite.

Der Pensionsfonds wurde gegründet am 21.4., der Handelsregistereintrag war am 18.8, die Zulassung durch die BaFin erfolgte am 16.9.2020, wie ein Sprecher auf Anfrage von „Institutional Money“ erklärte.

Als Vorstand der SVP wurden die SV-Professionals Dr. Thorsten Wittmann (Vorstand Leben und IT der SV SparkassenVersicherung), Ursula Krauter-Parkinson und Daniel Strohbach ernannt. Die Funktion des Verantwortlichen Aktuars wird von Dr. Michael Kochanski übernommen.

Das Gründungsprojekt wurde durch Consulter Heubeck, begleitet. Mit der Gründung der SVP unterstreicht die SV laut eigenen Angaben „ihre führende Rolle in der betrieblichen Altersvorsorge und baut diese weiter aus“. Mit der SVP will die SV den Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und den Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe ein attraktives und flexibles Angebot zur sicheren und nachhaltigen Anlage und Verwaltung der Pensionen anbieten.

Die SV als führender bAV-Anbieter innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe bietet damit alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung an.

Vorläufig hat der Pensionsfonds noch kein verwaltetes Vermögen. Laut Gesellschaft könnte aber noch dieses Jahr ein Mandat in Höhe von 70 Millionen Euro von der SV Informatik GmbH erteilt werden. Im nächsten Jahr könnten durch Unternehmen aus der Sparkassen-Finanzgruppe zwischen 500 Millionen und einer Milliarde Euro zufließen. Bis Ende 2025 hofft der Pensionsfonds auf ein Volumen von drei bis 3,5 Milliarden Euro.

Ausreichend internes Know How
Bei der Kapitalanlage nutzt die SVP die internationale Kompetenz der Kapitalanlagegesellschaften der Sparkassen-Finanzgruppe. Auf Wunsch kann die SVP auch die Kapitalanlage des jeweiligen Kunden einbinden.

Mit der SV bAV Consulting GmbH verfügt die SV über eine konzerneigene Beratungsgesellschaft. Diese ist für die Sparkassen im Geschäftsgebiet der SV (Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Teile von Rheinland-Pfalz) das Kompetenzzentrum für bAV und Zeitwertkonten und berät hier seit vielen Jahren die Unternehmen und Kunden der Sparkassen in bAV-Lösungen.

Für weitere aufsichtsrechtliche-, steuer- und arbeitsrechtliche sowie bilanzielle Themenstellungen wird auf das Expertennetzwerk aus Rechtsanwälten, Steuerberatern und renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zurückgegriffen. Dadurch können ganzheitlich und professionell alle Fragestellungen in der betrieblichen Altersversorgung bei regulierten und nicht regulierten Unternehmen beraten und individuelle sowie passende Produktlösungen angeboten werden. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren