Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Neue Asset Management-Boutique an den Start gegangen

Mit der neu gegründeten Starling Real Estate Asset Management GmbH & Co. KG aus Frankfurt betritt ein unabhängiger Spezialist im Asset Management für Büroimmobilien in Deutschland den Markt.

York von Pannwitz, Gründer und Managing Partner von Starling Real Estate Asset Management
York von Pannwitz, Gründer und Managing Partner von Starling Real Estate Asset Management
© Starling Real Estate Asset Management

Investoren bekommen mit der Starling Real Estate Asset Management GmbH & Co. KG
eine neue Investmentboutique auf ihre Radarbildschirme. Die Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt wurde von York von Pannwitz gegründet und geht als Spin-Off aus Finch Properties hervor. Zum Start verwaltet die Gesellschaft Immobilien im Wert von 550 Millionen Euro. Darüber informiert die Gesellschaft per Aussendung.

Herzeigbarer Track Record
Aus der Vorgängergesellschaft kommt auch das erfahrene Asset-Management-Team, das seit 2014 ein Investmentvolumen im Umfang von mehr als 1,1 Milliarden Euro umgesetzt hat. Dabei liegt der durchschnittlich erzielte IRR bei über 28,5 Prozent. Unter den Investitionen waren so erfolgreiche Landmark-Projekte wie das Pollux und das Goldene Haus in der Mainmetropole.

„Unser Fokus ist das Identifizieren und Entwickeln von Outperformern“, sagt York von Pannwitz, Gründer und Geschäftsführer von Starling. „Der Frankfurter Markt bietet enorme Opportunitäten, wenn man die Fähigkeit hat, vorhandene Potentiale auch zu heben. Wir haben in der Vergangenheit bewiesen, dass wir das können.“ Das Unternehmen zielt darauf ab, Mandate von nationalen und internationalen Immobilieninvestoren zu gewinnen. Dabei soll in den kommenden Jahren schrittweise auch weitere deutsche Märkte erschlossen werden.

Erstes, externes Mandat
Mit dem Main Airport Center (MAC) hat Starling bereits ein erstes großes externes Mandat gewonnen. Das Objekt befindet sich seit dem Jahr 2019 im Mehrheitseigentum von CapitaLand Commercial Trust (CCT) mit Sitz in Singapur. Seit der Fertigstellung im Jahr 2004 ist das MAC eines der prägendsten und effizientesten Bürogebäude in der Airport City Frankfurt. Es erstreckt sich über elf Etagen und verfügt über insgesamt 61.000 Quadratmeter Mietfläche, darunter 54.000 Quadratmeter hochmoderne Büros. Das dazugehörige Parkhaus bietet Raum für über 1.500 Stellplätze. Der Vermietungsstand liegt aktuell bei mehr als 90 Prozent. Dabei besteht eine diversifizierte Struktur. Zu den größten Mieter zählen globale Marken wie Lufthansa und Dell. „Wir freuen uns sehr, dass uns mit dem Main Airport Center gleich zum Start eine so außergewöhnlich prominente Immobilie an einem so attraktiven Standort anvertraut wurde“, sagt York von Pannwitz.

Zum Start übernimmt Starling außerdem das Asset Management für das Immobilienportfolio von Finch Properties, welches nun vom Alleingesellschafter Achim Tillmann unter dem Dach der Finch Property Holding weitergeführt wird. Das Portfolio umfasst zwei Immobilien mit einer Gesamtfläche von 66.000 Quadratmetern. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren