Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Nachgefragt (7): So gehen Asset Manager mit der Corona-Krise um

Wie Investmentgesellschaften ihre Vertriebsbetreuung und ihr Marketing an die Corona-Krise anpassen und mit welchen innovativen Konzepten es ihnen gelingt, Investoren in diesem herausfordernden Umfeld bestmöglich zu unterstützen, hat INSTITUTIONAL Money in Erfahrung gebracht.

schroders_boehles_carlos_0971.jpg
S C H R O D E R   I M

Sehen Sie infolge der Corona-Krise einen erhöhten Informationsbedarf von Seiten Ihrer institutionellen Kunden, falls ja, wie lauten die häufigsten Anfragen?

Kunden möchten enger über ihre existierenden Investments informiert werden und fragen nach unserer Meinung, wie wir die Märkte einschätzen.

Haben Sie für 2020 einen oder mehrere Vertriebsschwerpunkte festgelegt, falls ja, welche sind das?
Private Equity, Infrastructure Equity und Infrastructure Debt auf der Illiquiden Seite und Emerging Markets/Asian Equities auf der liquiden Seite

Hat sich Ihre Vertriebs- und Marketingplanung für 2020 infolge der Corona-Krise geändert, falls ja, in welcher Form?
Wir haben die Schwerpunkte unsere kurzfristigen Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen so angepasst, dass wir unseren Kunden aktuell eine Vielzahl an Content-Formaten anbieten, um diese regelmäßig über unsere makroökonomischen Einschätzungen und Potenziale der einzelnen Anlageklassen im Rahmen von Covid-19 zu informieren. Diese Angebote finden einen sehr hohen Anklang und Wertschätzung.

Wie kommen Sie im Marketing bzw. der Kundenbetreuung mit Heimarbeit zurecht?
Schroders hat schon vor einigen Jahren begonnen, massiv in den Bereich Technik zu investieren. Aus diesem Grund sind wir in der Lage, auch in diesen Zeiten uneingeschränkt unsere Kunden intensiv zu betreuen. Natürlich fallen direkte Kundentermine und Kundenveranstaltungen zurzeit aus, aber für den hoffentlich überschaubaren Zeitraum kann man diese Termine durchaus aussetzen und zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Eine persönliche Beziehung lässt sich über einen begrenzten Zeitraum sicher auch telefonisch ausgezeichnet darstellen.
 
Werden Sie Ihre Online-Betreuungskapazitäten (Video-Konferenzen, Webinare etc.) weiter ausbauen?

Schroders, aber auch die gesamte Branche, hat in den vergangenen Jahren diesen Bereich schon signifikant ausgebaut. Unserer Erfahrung nach führt die momentane Situation vor allen Dingen dazu, dass sich die Kunden die Angebote hier sogar etwas intensiver anschauen, um noch besser festzustellen, welche Formate für sie am besten geeignet erscheinen.
© Schroders

Beim morgendlichen Kaffee die Agenden des Tages mit Kollegen durchgehen und anschließend rasch weiter zum ersten Außer-Haus-Termin. Danach steht ein Meeting im Restaurant auf dem Plan, und am Nachmittag folgt noch ein wichtiges Strategiegespräch mit dem Chef: Was bis Mitte März 2020 selbstverständlich war, ist mittlerweile nur noch eine Erinnerung. Praktisch alle Seminare, Konferenzen und sonstigen Vertriebsevents sind abgesagt, unzählige Angestellte arbeiten vom Homeoffice aus, und Kundentermine finden – wenn überhaupt – nur noch online statt. Die Corona-Pandemie stellt die traditionelle Investorenbetreuung auf die Probe.

INSTITUTIONAL Money hat dutzende Anbieter gefragt, wie sie ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten an die neue Situation angepasst haben. In einer mehrteiligen Reihe stellt die Redaktion die Konzepte der Investmentgesellschaften en détail vor. Den letzten Teil der Serie finden Sie in der Klickstrecke oben! (cf)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren