Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Munich Re erwirbt LEED-Gold-Standard-Wolkenkratzer in den USA

Munich Re sichert sich kurz vor Jahresende einen bekannten Wolkenkratzer in New York City und setzt mit diesem Deal einen strategischen Schritt.

3.jpg
© eyetronic / stock.adobe.com

Munich Re Group, beraten durch Meag, hat sich ein "Immobilienjuwel" in den USA gesichert und wird das Bürohochhaus 330 Madison Avenue in New York City erwerben. Das 39 Stockwerke hohe Gebäude wurde 1963 erbaut und von Ely Jacques Kahn entworfen, einem der Väter der New Yorker Skyline. Es wurde 2012 umfassend renoviert, mit einer neuen Fassade, einer Empfangshalle sowie einer umfassend modernisierten Klimatisierung entsprechend der LEED Gold Standard Zertifizierung ausgestattet. Über diesen Deal informiert die Meag per Aussendung.

„Diese Investition ist aus mehreren Gründen für uns attraktiv: Entsprechend dem US-Anteil am Versicherungsgeschäft von Munich Re investieren wir gerne in den USA", erklärt Meag-Geschäftsführer Dr. Hans-Joachim Barkmann. „Der US-Immobilienmarkt im Allgemeinen ist aus Renditegesichtspunkten derzeit dem kontinentaleuropäischen überlegen – und Midtown Manhattan im Speziellen weist eine weltweit einzigartige und zukunftssichere Standortqualität auf. Die Tatsache, dass wir eine Transaktion dieser Größenordnung in so kurzer Zeit erfolgreich abschließen werden, unterstreicht zudem unsere Agilität in global exponierten Märkten mit hoher Wettbewerbsintensität.“

Zentrale Lage in New York City
Das Gebäude (Bild links) befindet sich in direkter Nähe zur Grand Central Station sowie unweit der New York Public Library und des Bryant Park in Midtown NYC. Der Bereich um Grand Central gewinnt durch die hervorragende öffentliche Anbindung und das derzeit stattfindende Rezoning, also die Erweiterung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplans, weiter an Attraktivität. Der Standort soll laut Meag durch spektakuläre Neubauten in der Umgebung weiter gewinnen, beispielsweise dem direkt gegenüberliegenden 427 Meter hohen One Vanderbilt sowie dem geplanten Neubau von JP Morgan.

Das Bürohochhaus mit rund 80.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche ist zu 95 Prozent unter anderem an Guggenheim Partners, Jones Lang LaSalle und HSBC vermietet und bietet eine gehobene Ausstattung sowie sehr gute Bauqualität.

Tony Kuczinski, CEO Munich Reinsurance America, Inc: „Mit dem Erwerb von 330 Madison Avenue ergänzen wir unser Immobilienportfolio um eine herausragende Adresse. Das Gebäude eignet sich hervorragend, um unsere bestehenden New Yorker Geschäftsaktivitäten im Laufe der Zeit an diesem Ort zu bündeln. Die Akquisition ist somit nicht nur wirtschaftlich sinnvoll für uns, sondern auch von strategischer Bedeutung.“

Der Verkäufer wurde von CBRE beraten, Meag von Eastbanc. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren