Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Macquarie, Meag, BCI: Konsortium tätigt milliardenschwere Übernahme

Die drei namhaften Großanleger kaufen das Unternehmen Reden Solar und legen dafür 2,5 Milliarden Euro auf den Tisch.

5.jpg
© Petkov / stock.adobe.com

Macquarie Asset Management hat in einem Konsortium mit British Columbia Investment Management Corporation (BCI) und der Meag vereinbart, Reden Solar von InfraVia Capital Partners und Eurazeo mit einem Unternehmenswert in Höhe von 2,5 Milliarden Euro zu übernehmen. Darüber informiert die Meag per Aussendung.

Die Beteiligung von Macquarie Asset Management an Reden Solar wird im Namen institutioneller Investoren über den Macquarie Global Infrastructure Fund und den Macquarie Green Investment Group Renewable Energy Fund 2 (MGREF2) erworben. Reden Solar ist die vierte Investition des MGREF2, nachdem kürzlich die Übernahme der Apex Energies Group in Frankreich abgeschlossen wurde. Die Transaktion wird voraussichtlich bis zum 3. Quartal 2022 abgeschlossen sein.

Über das Unternehmen
Reden Solar entwickelt, finanziert, baut und betreibt Solaranlagen in ganz Europa und Lateinamerika. Das Unternehmen verfügt über ein 762-MW-Portfolio und eine Entwicklungspipeline von 15 GW. Reden Solar hat seinen Hauptsitz in der Nähe von Toulouse, ist etabliert auf den Kernmärkten Frankreich und Spanien und hat seine geschäftlichen Aktivitäten kürzlich auf Griechenland und Italien ausgedehnt.

Thierry Carcel, Chief Executive Officer von Reden Solar: "Wir freuen uns sehr, dass Macquarie, BCI und MEAG die nächste Phase unserer Wachstumsambitionen unterstützen. Unser Geschäft entwickelt sich ständig weiter, von der Dachsolaranlage hin zu Freiflächen- und Landwirtschaftsprojekten. Mit der Unterstützung unserer neuen Aktionäre freuen wir uns, die Präsenz von Reden Solar in bestehenden und neuen Märkten auszubauen und unsere Teams vor Ort weiterzuentwickeln."

Stéphane Brimont, Head of France, Benelux and Greece bei Macquarie Asset Management: "Die geografisch breit gefächerte Plattform von Reden Solar bietet eine außergewöhnliche Gelegenheit, die Entwicklungspipeline zu erweitern, um die Netto-Null-Ziele in ganz Europa zu erreichen. Das Managementteam von Reden Solar verfügt über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz bei der Entwicklung von Projekten sowohl in den Kernmärkten als auch neuen europäischen Märkten. Wir freuen uns, das Unternehmen langfristig beim Ausbau seines Geschäfts zu unterstützen und seinen Beitrag für den Übergang in eine kohlenstoffarme Zukunft zu maximieren."

Lincoln Webb, Executive Vice President und Global Head of Infrastructure and Renewable Resources bei BCI: "Wir freuen uns, mit dem Managementteam und den Mitarbeitern von Reden Solar zusammenzuarbeiten, um das weitere Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens zu unterstützen. Vor dem Hintergrund einer stärkeren nationalen Energie- und Klimapolitik sind wir überzeugt, dass Reden Solar gut positioniert ist, um weiterhin eine führende Rolle bei der Entwicklung und dem Betrieb von Solarenergieanlagen einzunehmen und einen Beitrag zur globalen Energiewende zu leisten."

Holger Kerzel, Global Head of Illiquid Assets und Geschäftsführer, MEAG: "Dieses Projekt erfüllt unsere hohen Erwartungen an nachhaltige Investitionen und unterstreicht unser großes Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien. Mit dieser Investition unterstützen wir das zukünftige Wachstum eines der führenden unabhängigen Stromproduzenten in Europa, der die gesamte Wertschöpfungskette der Energieerzeugung mit PV-Anlagen abdeckt. Wir freuen uns sehr über diese Transaktion und auf eine erfolgreiche Partnerschaft mit Macquarie, BCI und Reden Solar." (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren