Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Low-Touch-Komprimierung

Der anhaltende Druck durch Verschuldungsquoten, Bestimmungen für G-SIBs und begrenzte betriebliche Ressourcen zwingt Banken dazu, nach zunehmend ausgeklügelten Komprimierungslösungen zu suchen.

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Lupus alpha Investment Fokus 2020: Über Zinsen, Zoff und Zukunft

Schlagworte wie Wandel, Umbruch oder Übergang dominierten die bereits 19. Ausgabe des "Lupus alpha Investment Fokus" in der Alten Oper in Frankfurt.

Ralf Lochmüller
Eine chancenorientierte Asset Allocation, die bewusst mehr Risiken zulässt, müsse das neue Anlagecredo für Vorsorge-Kapital sein, forderte Ralf Lochmüller, CEO und Managing Partner bei Lupus alpha, in seiner Eröffnungsrede. Nur so könne die notwendige Rendite  für Pensionsgelder verdient werden. "Wie die Altersvorsorgesysteme vor 30 Jahren konzipiert worden sind, funktionieren sie nicht mehr", stellte Lochmüller fest und seinen 5-Punkte-Plan für eine Reformierung der Altersvorsorge-Systeme vor: höhere Aktienquoten, Abschaffung der Garantien, langfristigere Risikomodelle, Regulierung mit Augenmaß und eine Qualifizierungsoffensive in den Vorsorge-Einrichtungen.
© Lupus alpha

Viele Verantwortliche deutscher Pensions- und anderer Vermögen folgen der jährlichen Einladung von Lupus alpha zum Investment Fokus wohl auch deshalb, weil sie hören wollen, was wichtig "wird". Anfang November fand der traditionelle Ausblick zum 19. Mal statt und zog 230 Vertreter institutioneller Investoren in die Frankfurter Alte Oper, die zusammen rund 590 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen schwer sind.

Schlagworte wie Wandel, Umbruch oder Übergang dominierten die Agenda des Tages: Während die USA mit ihrem erstarkten Herausforderer China um die Vormachtstellung ringen, konkurrieren die aufstrebenden Volkswirtschaften selbstbewusst um den Wohlstand in der Welt. Neben dieser globalen Veränderungsdynamik wurden noch viele weitere Themen mit Einfluss auf die Kapitalanlage diskutiert, von Asset Allocation über Regulierung bis zu Zinspolitik.

Zu den prominenten Rednern gehörten diesmal Bundespräsident a. D. Horst Köhler, der Aufsichtsratsvorsitzende des Hamburger Hafen- und Logistikkonzerns HHLA Rüdiger Grube, ehemals Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, Star-Investor Mohamed El-Erian und Uwe Krüger von Temasek, dem Staatsfonds Singapurs – in unserer Fotostrecke oben finden Sie die wichtigsten Aussagen der Referenten zusammengefasst. (jb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren