Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Lombard Odier kauft Anteil an Nachhaltigkeitsberater

Die Schweizer Bank steigt beim ESG-Berater SystemIQ ein und wird damit ein "strategischer Kapitalpartner".

teaser.jpg
© ebednarek / stock.adobe.com

Die Lombard Odier-Gruppe erwirbt eine Beteiligung an der Beratungsfirma SystemIQ Ltd., die auf das Thema ESG spezialisiert ist. Lombard Odier verwaltet 352 Milliarden Schweizer Franken (338 Milliarden Euro) an Vermögen und institutionellen Geldern. Für die Schweizer Privatbank - eine der ältesten der Welt - ist das eine Seltenheit, hält Bloomberg fest.

Strategischer Kapitalpartner
Die in Genf ansässige Bank Lombard Odier & Co wird als erste Bank strategischer Partner von SystemIQ, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Lombard Odier arbeitet seit zwei Jahren mit SystemIQ an seinen Screening-Kriterien für ESG-Investitionen. 

“Nachhaltigkeit ist ein grundlegender Bestandteil unserer gesamten Anlagestrategie”, sagte Hubert Keller, Senior Managing Partner bei Lombard Odier. “Als strategischer Kapitalpartner können wir unser Angebot an nachhaltigen Anlagen weiter ausbauen.”

Nach Schätzungen von Bloomberg Intelligence belief sich das ESG-Vermögen im vergangenen Jahr weltweit auf über 35 Billionen Dollar und wird bis 2025 auf über 50 Billionen Dollar ansteigen. Mit dem Wachstum des ESG-Marktes einher gehen auch Bedenken über Greenwashing, die übertriebene oder irreführende Kennzeichnung von Investitionen als ESG-konform. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren