Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Kölner Investmentboutique fusioniert mit spanischer Gesellschaft

CAM Alternatives und Altamar Capital Partners schließen sich zu einem pan-europäischem Private Asset Manager zusammen, der 14 Milliarden Euro an verwalteten Vermögen auf die Waage bringt.

fusion.jpg
© M. Schuppich / stock.adobe.com

Am europäischen Asset-Manager-Markt kommt es zu einer Fusion. Altamar Capital Partners mit Sitz in Madrid und CAM Alternatives aus Köln schließen sich zusammen. Das neue Unternehmen Altamar CAM Partners S.L. wird ein unabhängiger, partnergeführter, pan-europäischer Vermögensverwalter für Private Assets mit einem verwalteten Vermögen von 14 Milliarden Euro. Beide Firmen stehen laut eigenen Angaben für eine vergleichbare Unternehmenskultur, Vision und Werte – basierend auf einem starken ESG-Engagement – und blicken auf eine vertrauensvolle und langjährige Beziehung zurück.

Unternehmensgründer teilen sich die Macht
Die aus diesem Zusammenschluss resultierende Organisation, mit Präsenz in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien, wird von einem paritätisch besetzten und erfahrenen Executive Committee geführt. Als Co-Chairmen fungieren die Gründer von Altamar und CAM – Claudio Aguirre und Dr. Rolf Wickenkamp. José Luis Molina und Andreas Schmidt werden die Einheiten in Spanien bzw. Deutschland operativ leiten. Das globale Team wird etwa 220 Mitarbeiter umfassen, darunter mehr als 70 Investmentexperten.

Investoren erhalten Zugang zu den Anlageklassen Private Equity, Venture Capital, Immobilien, Infrastruktur, Private Credit, Life Sciences sowie den Strategien Primaries, Secondaries und Co-Investments, jeweils über Fund of Funds oder individualisierte Managed Accounts. Die kombinierte Kundenbasis wird sowohl aus institutionellen Investoren als auch aus privaten High-Net-Worth Individuals und Family Offices bestehen. Die neue Gesellschaft will nach der Fusion ein stärkerer und relevanterer Investor für General Partner und damit auch ein größerer Limited Partner in deren Fonds sein.

Sowohl Altamar als auch CAM arbeiten mit einer Vielzahl von Kunden-Segmenten (Versicherungsgesellschaften, Pensionsfonds, Sparkassen, genossenschaftliche Institute, Family Offices, private Vermögensverwalter usw.) zusammen. Diese Transaktion wird es beiden Unternehmen ermöglichen, die Kundenkonzentration und die Abhängigkeit von lokalen Märkten zu verringern und ihr Produkt-, Service- und Technologie-Know-how international weiter auszubauen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren