Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Schwellenländer und Nachhaltigkeit: Traumpaar oder Albtraum?

Ad

Wir haben unsere Titelauswahl um ein ESG-Signal erweitert, das sich auch auf Schwellenländer anwenden lässt. ESG-Reporting reicht in den Emerging Markets erst bis etwa 2012 zurück, doch seither werden auch dort Scores erhoben, sodass Daten vorliegen.

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

J. Safra Sarasin Asset Management geht an den Start

Die Schweizer Bank tritt gegenüber institutionellen Investoren aber auch anderen professionellen Marktteilnehmern zukünftig unter „J. Safra Sarasin Asset Management“ auf. Unterm Strich soll sich für Investoren aber nichts ändern.

asset7.jpg
Der Schweizer Nachhaltigkeitsspezialist wird seine neue Marke hegen und pflegen.
 
© adam121 / stock.adobe.com

Wie die Bank J. Safra Sarasin zu Wochenanfang informierte, will das Finanzinstitut gegenüber institutionellen Investoren und im Wholesale-Geschäft zukünftig unter der Marke J. Safra Sarasin Asset Management auftreten. Als Grund für die Markeneinführung nannte das Geldhaus, dass die neue Marke die Bedeutung des eigenen Vermögensverwaltungsgeschäfts besser widerspiegle.

Der Vermögensverwalter strebe laut eigenen Angaben „eine starke, langfristige Wertentwicklung in wichtigen Kompetenz- und Spezialbereichen an“ und teile dabei „stets die Perspektive des Anlegers“.

Wie die Bank in ihrer Aussendung betont, bleibe die Marke J. Safra Sarasin Asset Management ein integraler Bestandteil der Bank J. Safra Sarasin und soll von ihrem „außerordentlich starken Fundament“ profitieren. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen