Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Invest in Visions ist mehr als eine Milliarde Euro an Assets schwer

Die Frankfurter Investmentboutique hat erstmals die Eine-Milliarde-Euro-Marke beim verwalteten Vermögen überschritten.

Edda Schröder
Edda Schröder, Invest in Visions, hat schon zahlreiche Preise für ihre gute Arbeit gewonnen.
© Christoph Hemmerich / Institutional Money

Invest in Visions verwaltet seit kurzem Vermögensgelder von mehr als eine Milliarde Euro. „Wir freuen uns sehr über diesen Meilenstein. Als ich Invest in Visions 2006 gegründet habe, war das Thema Mikrofinanz in der Branche noch recht unbekannt und wir mussten bei den Investoren sehr viel Überzeugungsarbeit über die positiven Auswirkungen leisten, und vermitteln, dass soziales Engagement Hand in Hand mit finanzieller Rendite durchaus möglich ist“, erinnert sich Edda Schröder, Geschäftsführerin der Invest in Visions.

Blick zurück
2011 startete der Impact Investor mit dem IIV Mikrofinanzfonds – der erste Mikrofinanzfonds in Deutschland für private und institutionelle Anleger. Das erste Darlehen wurde an ein kleines Mikrofinanzinstitut in Tadschikistan vergeben, heute zählen 99 Mikrofinanzinstitute (MFIs) in 35 Ländern zu den Kunden von Invest in Visions. 2021 wurden die Zielländer um Botswana, Costa Rica, Kolumbien, Nigeria, Rumänien und Tansania erweitert. Der Schwerpunkt liegt auf kleinen und mittelgroßen MFIs, vor allem in Südamerika (ca. 24 %), gefolgt von Mittelamerika und Karibik (ca. 16 %) sowie Zentralasien (ca. 14 %).

„Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Investitionsmöglichkeiten. Aufgrund von makroökonomischen, geopolitischen oder risikobedingten Einflüssen ist es immer wieder eine Herausforderung unsere hohen Qualitätsstandards zu halten. Schließlich sind wir nicht nur den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verpflichtet, sondern haben auch eine Verantwortung unseren Investoren gegenüber,“ erklärt Schröder.

Mit Auflage des Fonds überzeugte das Konzept die Investoren. Im Sommer 2015 noch bei 160 Millionen Euro, erreichte das Fondsvolumen ein Jahr später 298 Millionen Euro. Knapp elf Jahre nach Auflage ist allein der IIV Mikrofinanzfonds, das Aushängeschild von Invest in Visions, nun auf ein Volumen von 893,56 Millionen Euro angewachsen. Investiert sind sowohl instiutitonelle als auch private Investoren. 

Fondsfamilie wächst
Zur Fondsfamilie der Invest in Visions gehören auch noch zwei Spezialfonds, die IIV Mikrofinanz-Anleihe sowie der 2021 für institutionelle Investoren aufgelegte IIV Sustainable SME Debt Fund EM - Finance for Future. „Nicht nur das stete Wachstum freut uns, sondern auch, dass viele Investoren nach wie vor von unserem Konzept überzeugt sind und uns seit Jahren ihre Gelder anvertrauen“, sagt Schröder.

Mit wachsendem Volumen ist auch die Zahl der Mitarbeite bei Invest in Visions auf mittlerweile 25 gestiegen. Aber nicht nur das: „Ich sehe unseren Erfolg vor allem auch in unserer positiven sozialen Wirkung, die wir u. a. anhand der erreichten Endkreditnehmer messen. Diese Zahl konnten wir allein 2021 trotz Corona-Einschränkungen um rund 30.000 neue Endkreditnehmer:innen erhöhen und liegen jetzt bei mehr als 690.000 Menschen, denen wir mit unseren Geldern ein besseres, zukunftsorientiertes Leben ermöglichen konnten,“ erklärt Schröder abschließend. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren