Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutionelle Investoren unter sich!

Ad

Sie interessieren sich für Informationen aus erster Hand und anregende Diskussionen mit Branchenkollegen auf Expertenniveau? Dann melden Sie sich hier zum Institutional Money INVESTMENTFORUM in Frankfurt an und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung. 

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Invesco stockt für süddeutsches Versorgungswerk dreifach auf

Invescos Immobillien-Investmentmanager, Invesco Real Estate, hat für ein Versorgungswerk aus dem Süden der Bundesrepublik gleich drei Top-Immobilien gekauft.

invesco_2018_omega_park_munich.jpg
Diese Büroimmobilie bestehend aus fünf separaten Gebäuden in einem Büroviertel südwestlich des Münchener CBD hat Invesco Real Estate für das Versorgungswerk erworben. Wie die nächste Immobilie aussieht, erfahren Sie auf dem nächsten Bild ->
© Invesco Real Estate

Invesco Real Estate hat drei laut eigenen Angaben „1A“ Büroimmobilien in erstklassiger Lage in Mailand, Prag und München erworben. Die Objekte mit einem Gesamtvolumen von 140 Millionen Euro wurden für eines seiner langjährigen deutschen Einzelmandate, ein süddeutsches Versorgungswerk, getätigt. Darüber berichtet der der Immobilien-Investmentmanager von Invesco in eigener Sache.

Laut William Ertz (Bild links), Senior Director – Fund Management bei Invesco Real Estate, freue man sich sehr über den erfolgreichen Abschluss dieser Akquisitionen, die die Diversifikation und Performance des Portfolios des langjährigen Kunden weiter verbessern würden. „Alle drei Objekte passen perfekt zur Investmentstrategie unseres Mandates mit Fokus auf hochwertigen Gebäude mit einer sehr guten Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz, hohen und gesicherten laufenden Einnahmen sowie weiterem Wachstumspotenzial.“

Über die drei Immobilien
Das Objekt in Prag ist eine moderne Multi-Tenant-Immobilie mit ca. 11.500 m² Bürofläche und ca. 1.000 m² Einzelhandelsfläche sowie 140 Stellplätzen, mehreren Terrassen und Lagerflächen auf mehreren Ebenen. Die erstklassige Immobilie befindet sich im Prager Geschäftsbezirk Karlin, einem dynamisch wachsendem Viertel mit einer herausragenden Infrastruktur.

Die Mailänder Immobilie mit einer Gesamtfläche von ca 8.500 m² befindet sich in der Via Crocefisso 27 im historischen Stadtzentrums. Die Büro-, Einzelhandels- und Wohneinheiten sind an erstklassige Mieter vermietet und die laut Invesco Real Estate „außergewöhnliche“ Immobilie zeichnet sich durch hervorragende Immobilienfundamentaldaten aus. Die in Kürze erwartete Fertigstellung der neuen M4-Metrolinie in unmittelbarer Nähe sorge für weiteres Wachstumspotenzial, von dem diese Immobilie profitieren werde.

Die dritte Transaktion betrifft eine flexible Büroimmobilie, die aus fünf separaten Gebäuden mit einer Gesamtfläche von 17.800 m² in einem etablierten Büroviertel (Omega Park) südwestlich des Münchener CBD besteht. Alle drei Akquisitionen profitieren von einer hervorragenden Verkehrsanbindung.

„Alle drei Anlageobjekte zeichnen sich durch eine sehr gute Lage in wachsenden Märkten und ein attraktives Renditeprofil aus. Unseren Expertenteams vor Ort in Deutschland, Italien und der Tschechischen Republik haben wir es zu verdanken, dass wir uns diese Core-Objekte ‚off-market‘ sichern konnten. Wir freuen uns darauf, diese Immobilien für unseren Kunden aktiv zu betreiben“, ergänzt William Ertz abschließend. (aa)


Invesco bzw. deren Immobilientochter Invesco Real Estate hält am 11. Institutional Money Kongress Ende Februar 2018 im Frankfurter Congress Center ein "Gruppengespräch" zum Thema Hotelimmobilien und deren Ertragsaussichten. Mehr Informationen dazu finden Sie nachfolgend:

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen