Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Home Office: Sieben Ratschläge für effizientes Arbeiten

Die Coronavirus-Epidemie hat jetzt auch dramatische Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Home Office lautet die am häufigsten getroffene Maßnahme, die zahlreiche Unternehmen erstmals für ganze Belegschaften anbieten. Doch Vorsicht: Das traute Heim ist voller Fallen!

1.jpg
1. Richten Sie sich einen separaten Arbeitsplatz ein
Es heißt nicht ohne Grund "Home Office". Aus Ihrem Bett, von Ihrer Couch oder vor Ihrem Fernseher zu arbeiten, wäre keine gute Idee. Der Grund: Sie sind es gewohnt, an diesen Orten zu entspannen. Solche mentalen Hürden stehen Ihrer Produktivität im Weg. Die Lösung: Schaffen Sie sich eine geordnete Atmosphäre. Es muss nicht unbedingt ein ganzer Raum sein, aber ein Ort, der Ihnen signalisiert, dass dort und jetzt gearbeitet wird.
© Photographee.eu / stock.adobe.com

Wegen der rasant zunehmenden Verbreitung des Coronavirus werden Arbeitnehmer auch in der Finanzbranche mittlerweile vermehrt dazu angehalten, von zu Hause aus zu arbeiten. Home Office ist hierzulande allerdings – trotz der in vielen Firmen vorhandenen technischen Voraussetzungen – noch längst keine Selbstverständlichkeit. Dementsprechend müssen einige Neo-Heimarbeiter erst lernen, mit dem neuen Arbeitsumfeld in den eigenen vier Wänden umzugehen. Denn es gibt unzählige Stör- und Ablenkungsfaktoren, die der eigenen Produktivität im Wege stehen können.

Das Gründermagain "StartingUp" liefert Tipps, wie Sie diese Störfaktoren besser von sich fernhalten und Ihre Heimarbeit optimieren – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb/ps)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren