Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

BNY Mellon Mobility Innovation Fund

Ad

Das Alter der Mobilität. Trotz einiger Rückschläge auf dem Gebiet der selbstfahrenden Autos steht eine neue Ära der intelligenten Mobilität unmittelbar bevor.  Teil eines Sonderberichts von BNY Mellon Investment Management.

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Henning Busch, Capital Group: „Initiative brachte gute Ergebnisse“

Der Managing Director für institutionelle Kunden in Deutschland und Österreich der Capital Group spricht über die Vorteile aktiven Managements, erfolgreiche Produkte und die hauseigenen Pläne für das Deutschlandgeschäft.

busch_henning_capital_group_-_er_will_nur_das_2018_bermittelt___hgb_img_0522_at_300dpi.jpg
Henning Busch, Capital Group: „Wir haben unsere europäischen Aktivitäten in den letzten Jahren stark ausgebaut, da wir hier ein großes Wachstumspotenzial sehen.“
 
© Capital Group

Henning Busch, bei der Capital Group Managing Director für institutionelle Kunden in Deutschland und Österreich, erklärt gegenüber „Institutional Money“, warum Investoren gerade in volatilen Marktphasen besser auf aktive Fondsmanager und Häuser mit langjährigem Track Record setzen sollten und verrät, wie sein Haus vom Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland profitieren will.

IM: In wie weit spielt Ihrem Haus als Anbieter aktiv gemanagter Fonds, das derzeitige Marktumfeld in die Hände?
Henning Busch: Angesichts der derzeitigen Volatilität am Markt suchen viele Anleger nach aktiven Managern, die in allen Marktphasen gute Ergebnisse liefern können. Folglich sind wir überzeugt, dass unser aktiver Ansatz und die langfristig überdurchschnittlichen Ergebnisse, in Kombination mit der Stabilität unseres Investmentteams, die wesentlichen Gründe für unser Wachstum sind. Capital Group verfügt über eine breite Palette etablierter Strategien mit langjährigen Track Records. Diese haben in den vergangenen Jahrzehnten in steigenden Märkten attraktive Renditen erbracht, gleichzeitig aber im Normalfall auch bei fallenden Märkten Kapitalschutz liefern können.

IM: … können Sie ein Beispiel dafür nennen?
Henning Busch: Unsere New-Perspective-Strategie hat beispielsweise seit ihrer Einführung im Jahr 1973 durchschnittlich jährliche Überrenditen von 3,7 Prozent erzielen können. Dabei hat sie die unterschiedlichsten Marktbedingungen überstanden und Belastbarkeit während rückläufiger Märkte geboten.

IM: Setzt die Capital Group auch auf das Thema Multi-Asset-Strategien?
Henning Busch: Ja. In den USA waren unsere Multi-Asset-Strategien einer der größten Wachstumstreiber. Im Jahr 2017 steuerten sie 53 Milliarden US-Dollar bei, sodass unsere Assets under Management im Multi-Asset-Bereich die 393 Milliarden US-Dollar-Marke erreichten. Insbesondere unsere Target-Date-Fonds konnten deutlich dazu gewinnen. In nur zehn Jahren haben wir uns zum viertgrößten Anbieter von Fonds für die Anlage von Pensionsplänen entwickelt. In Anbetracht der jüngsten Änderungen bei der deutschen betrieblichen Altersvorsorge, denken wir darüber nach, unsere Erfahrung in diesem Bereich für die Einführung ähnlicher Produkte in Europa zu nutzen.

IM: In Deutschland sind hauptsächlich Rentenprodukte gefragt. In wie weit hat die Capital Group, die hierzulande bei vielen Marktbeobachtern eher als langfristig ausgerichteter Aktienmanager bekannt ist, auch ausreichend Expertise im Bereich Credits?
Henning Busch: Unsere Initiative zum Ausbau des Fixed-Income-Geschäftes hat gute Ergebnisse gebracht. Wir haben unsere Fixed-Income-Assets in 2017 um 42 Milliarden US-Dollar ausbauen können. Unser gesamtes verwaltetes Vermögen in diesem Bereich beträgt nun 305 Milliarden US-Dollar. Dies spiegelt sich auch in unserem Deutschlandgeschäft wider, in dem wir ein deutliches Wachstum bei US-Unternehmens- und Schwellenländeranleihen verzeichnen konnten.

Gleichzeitig haben wir unsere europäischen Aktivitäten in den letzten Jahren stark ausgebaut, da wir hier ein großes Wachstumspotenzial sehen. Heute bietet Capital Group 23 luxemburgische Fonds an, die in 17 Ländern zum Vertrieb zugelassen sind. Wir sind überzeugt, dass diese Initiativen gemeinsam mit einer stärkeren Bekanntheit unserer Marke, unseren Anlageergebnissen und unserer 85-jährigen Geschichte zu den positiven Entwicklungen beigetragen haben, die wir in letzter Zeit erleben durften.

IM: Wir danken für das Interview. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen