Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Goldman Sachs erwirbt bekanntes, europäisches Fondshaus

Die NN Group hat ihre Fondssparte an Goldman Sachs verkauft. Die DWS, Allianz, Generali sowie die UBS gingen leer aus. Der Kauf von NN Investment Partners macht Sinn - immerhin sind die Niederländer stark im ESG-Geschäft.

goldman-sachs.jpg
© Daniel Acker / Bloomberg

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat für rund 1,6 Milliarden Euro die Fondstochter eines der größten niederländischen Versicherungsunternehmen, der NN Group, übernommen. Das berichtet das "Handelsblatt". Anfang kommenden Jahres soll die Transaktion bereits vollständig abgeschlossen sein. Die NN Group und der US-Bankenriese konnten sich auf eine zehnjährige Zusammenarbeit einigen.

Schon im April war bekannt geworden, dass der niederländische Versicherer NN eine Fusion oder einen Teilverkauf seiner Vermögensverwaltungssparte erwägt. Mit seinem Angebot überbot Goldman Sachs den deutschen Fonds-Riesen DWS – die Deutsche-Bank-Tochterfirma soll ebenfalls Interesse an einem Deal gehabt haben. Auch die Allianz, der italienische Versicherungskonzern Generali und das Schweizer Finanzinstitut UBS zählten Berichten zufolge zu den Bietern.

Wurzeln bei der ING
Eigenen Angaben zufolge verwaltet NN Investment Partners ein Vermögen in Höhe von gut 300 Milliarden Euro – ein großer Teil davon stammt aus dem Lebensversicherungsgeschäft der NN Group. Diese war einst Teil der niederländischen Bank ING. Als die ING während der Finanzkrise 2008 vor dem Kollaps stand, musste sie sich infolge einer staatlichen Rettung von ihrem Versicherungs- und Fondsgeschäft trennen. (fp)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren