Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Gesundheitsimmobilien: Neuer Player an den Start gegangen

Profianleger können über die neue Gesellschaft Kingstone Living & Care (KLC) deutschlandweit in Gesundheitsimmobilien investieren. Das neue Unternehmen hat viel vor: Neben der Auflage eines Fonds für Institutionelle werden auch zusätzliche Professionals eingestellt.

long4.jpg
© David Pereiras / stock.adobe.com

Die eigentümergeführte Investment-Management-Gruppe Kingstone Real Estate investiert mit der Kingstone Living & Care (KLC) künftig deutschlandweit in Gesundheitsimmobilien. Mit dieser Healthcare-Plattform ermöglicht Kingstone Real Estate nationalen und internationalen institutionellen Investoren über Fonds oder Separate Accounts die Anlage in Pflegeimmobilien, altersgerechte Wohnformen, Ärztehäuser, Gesundheitszentren und Rehakliniken. Vorgesehen sind Investments im gesamten Spektrum des Rendite-Risiko-Profils von Core bis Value-Add. Über diese Angebotsausweitung informiert Kingstone Real Estate per Aussendung.

Über die Schlüsselkräfte
Bärbel Schomberg, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der Kingstone Real Estate, leitet die KLC als Geschäftsführerin. Zudem wurde mit Sabine Bergmann eine erfahrene Healthcare-Spezialistin als Head of Asset Management verpflichtet. Die Diplom-Pflegemanagerin verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Pflegebranche. Als erfahrene Pflegegeneralistin kennt Bergmann sowohl die Seite der Betreiber und Eigentümer als auch die des Immobilienmanagements. Sie war rund zehn Jahre als Geschäftsführerin für leben & wohnen, dem größten Anbieter von Pflegeleistungen in Stuttgart und Eigenbetrieb der Landeshauptstadt, tätig. Weitere Expertise sammelte sie unter anderem als langjährige Leiterin und Geschäftsführerin mehrerer Komplexeinrichtungen. Zuletzt arbeitete Bergmann als Director Business Development Healthcare für die TSC Real Estate.

In den kommenden Monaten wird das Team der KLC um weitere Healthcare-Spezialisten bzw. Investment-Experten wachsen. Zudem kann die KLC auf das gesamte Leistungsspektrum der Kingstone Real Estate zurückgreifen. 

Erster Fonds für Institutionelle in Planung
Einen ersten Core-Fonds mit deutschlandweitem Anlagefokus will das Unternehmen voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 starten. Dieses Angebot der KLC richtet sich primär an Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Versicherungen und Pensionskassen.

„Durch die Healthcare-Plattform der Kingstone Real Estate erhalten institutionelle Investoren Zugriff auf einen zukunftsfesten Markt mit einem attraktiven Risiko-Rendite-Profil“, erklärt Bärbel Schomberg. „Um langfristig erfolgreich in Gesundheitsimmobilien zu investieren, braucht es ein umfassendes Verständnis der Akteure in diesem Segment. Wir setzen auf ein Team, das ausgewiesene Immobilien-Investment-Kompetenz mit fundierten Kenntnissen im Healthcare-Markt vereint.“

Sabine Bergmann ergänzt: „Der Gesundheitsimmobilienmarkt erhält durch die Herausforderungen des demografischen Wandels eine immer größere Bedeutung. Investments sind keine Selbstläufer. Der gesamte Markt ist stark reguliert, genaue Kenntnisse des Sektors sind deshalb die Basis für werthaltige Anlagen, zukunftsgewandte Konzepte und individuelle Lebensformen. Es ist unser Anspruch und unsere Motivation, die Lebenswirklichkeit der heute Sechzigjährigen für deren dritte Lebensphase so zu gestalten, dass sich Selbständigkeit und Fürsorge ergänzen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren