Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Franklin Real Asset Advisors investiert in Dortmunder Jobcenter

Die Sachwert-Sparte von Franklin hat im Rahmen seiner Social-Infrastructure-Strategie ein Jobcenter in Dortmund von einer deutschen geschlossenen Gesellschaft erworben.

Raymond Jacobs, Managing Director bei Franklin Real Asset Advisors
Raymond Jacobs, Managing Director bei Franklin Real Asset Advisors, bei einer exklusiven Veranstaltung von "Institutional Money".
© Marlene Fröhlich / Institutional Money

Franklin Real Asset Advisors hat ein Jobcenter in Dortmund gekauft. Die Immobilie befindet sich in der Nähe des Westfalenparks in Dortmund und umfasst ca. 9.500 m². Sie ist an das JobCenter Dortmund vermietet, wobei die Stadt Dortmund der eigentliche Vertragspartner ist. Die Bank im Bistum Essen hat die Finanzierung für diesen Immobilienkauf übernommen. Darüber informiert Franklin Real Asset Advisors per Aussendung. 

„Wir freuen uns über den Erwerb dieses Objekts, das sowohl unsere finanziellen als auch unsere Impact-Zielsetzungen erfüllt. Das Jobcenter bietet wichtige Dienstleistungen für eine Gemeinde mit einer überdurchschnittlich hohen Arbeitslosigkeit, die durch die wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 noch verstärkt wurde", erklärt Raymond Jacobs, Managing Director bei Franklin Real Asset Advisors. "Aus finanzieller Sicht profitiert das Objekt von einem langfristigen, inflationsgebundenen Mietvertrag mit einer öffentlichen Einrichtung, die über eine hohe Kreditwürdigkeit verfügt, was einen sicheren langfristigen Cashflow gewährleistet."

Michel Lim, Vice President bei Franklin Real Asset Advisors, fügt hinzu: „Diese Transaktion ermöglicht uns ein Engagement in einem gut gelegenen Objekt in Dortmund und unterstreicht unsere Anlagestrategie mit Schwerpunkt auf sozialer Infrastruktur, einschließlich Gesundheits-, Bildungs-, Wohnungs- und Kommunalimmobilien. Aufgrund der starken Fundamentaldaten ist Deutschland ein wichtiger Schwerpunktmarkt für uns, und wir freuen uns darauf, in diesem Jahr noch ähnliche Transaktionen abzuschließen." (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren