Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Theorie
twitterlinkedInXING

Das erwarten deutsche institutionelle Investoren von 2022

Eine Befragung der zahlreichen institutionellen Besucher der Veranstaltung „Lupus Alpha Investmentfokus“ brachte einige interessante Ergebnisse, die „Institutional Money“ exklusiv vorliegen und die Investoren vorsichtiger stimmen sollten.

Lupus-Alpha-Investorenumfrage 2022
Aktienmarktkorrektur wahrscheinlich?
Auf die Frage, wie wahrscheinlich eine Aktienmarktkorrektur von 30 Prozent oder mehr innerhalb der nächsten fünf Jahr sei, gibt es ein gemischtes, negatives Stimmungsbild. Die meisten Stimmen erhielt Antwortmöglichkeit „50%“, knapp vor „75%“. 18 Prozent der Investoren rechnen mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass es in den kommenden fünf Jahren einen neuen Bärenmarkt gibt, der definitionsgemäß nach einem 20-Prozent-Rückgang beginnt.
© Lupus alpha

Anlässlich des vor wenigen Tagen stattgefundenen „Lupus Alpha Investmentfokus“ in der Alten Oper in Frankfurt wurden die rund 250 Teilnehmer, die in Summe rund 640 Milliarden Euro an Vermögen verwalten, um ihre Meinung für das kommende Anlagejahr zu Themen wie erwartete Rendite, größte Risiken, Nachhaltigkeit, Inflation, Aktiv vs Passiv etc. befragt.

Interessant ist, dass der Grundtenor für Aktien positiv ist und Investoren ihre Aktienbestände trotz mittlerweile relativ hoher Kurse kommendes Jahr erhöhen wollen. Renten sind hingegen die unbeliebteste Assetklasse.

Offenbar wollen Investoren stärkere Korrekturen für Aktienkäufe nutzen: immerhin 63 Prozent erwarten, dass es zukünftig öfter Handelstage mit Kursverlusten von mehr als zehn Prozent geben wird.

Welche anderen Einschätzungen die Profianleger noch haben und ob es einen Zielkonflikt zwischen Nachhaltigkeit und Rendite gibt, können Sie der Bildergalerie oben entnehmen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren