Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Event-Comeback: Das war die Konferenz FinPro 2020 in Köln!

Nachdem in den letzten Wochen und Monaten bereits einige kleinere Veranstaltungen „im Echtbetrieb“ veranstaltet wurden, fand mit der alljährlichen FinPro Anfang September eine Zwei-Tages-Veranstaltung mit physischer Besucherpräsenz statt. Das Investoreninteresse war jedenfalls gegeben.

FinPro 2020-Konferenz
Outdoor-Vorträge im Spätsommer unter schattigen Bäumen haben ihren eigenen Charme.
© Tatiana Klieber für "Institutional Money"

Dass große Investmentkonferenzen bei etwas organisatorischem Geschick auch in Corona-Zeiten problemlos ablaufen können und auf reges Besucherinteresse stoßen, zeigte sich bei der diesjährigen FinPro, die von 2. bis 3. September 2020 im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Köln veranstaltet wurde. Dabei wurde ein Teil der Vorträge bzw. Key Note Speeches nicht „Indoor“, sondern „Outdoor“ gehalten.

Unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Fred Wagner, Institut für Versicherungslehre an der Universität Leipzig, der die Zweitagesveranstaltung eröffnete, wurde institutionellen Investoren ein bunter Vortragsreigen geboten. Neben den 45-minütigen Vorträgen diverser Asset Management-Gesellschaften zogen vor allem die drei Key Notes die Messebesucher in ihren Bann, sodass keiner der mit großem Abstand zu einander platzierten Stühle frei blieb.

Drei Key Notes
Die erste Key Note Speech hielt Dr. Torsten Utecht, Finanzvorstand der Zurich Gruppe Deutschland. Utecht gab einen praxisbezogenen Einblick darüber, wie Versicherungen im Spannungsfeld von Niedrigzinsen und regulatorischen Herausforderungen reüssieren können.

Zweiter Key Note Speaker war Jean-Claude Juncker, ehemaliger (2014-2019) Präsident der Europäischen Kommission, der im Live-Stream über Europas Rolle in einer zukunftsorientierten Welt sprach. Dabei ging Juncker beispielsweise darauf ein, wie sich der Alte Kontinent gegen die anderen Wirtschaftsriesen USA und das aufstrebende China behaupten will und wodurch Europa im internationalen Wettbewerb bestehen möchte.

In der letzten und dritten Key Note Speech erörterte Prof. Dr. Michael Meyer-Hermann, Leiter der Abteilung System-Immunologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig, ob vor dem Hintergrund von Covid-19 Gesundheit und Wirtschaft ein Widerspruch seien.

Zwischen den übergeordneten Starvorträgen konnten sich die zahlreichen Messebesucher in den Vorträgen der Asset Manager zu Anlagethemen informieren wie Anleihen, Aktien, Immobilien, Infrastruktur, Private Debt, Nachhaltigkeit oder auch Risikomanagement. (tk)/(aa)


Save The Date:
Der 13. Institutional Money Kongress findet am 26. und 27. Mai 2021 im RheinMain Congress Center in Wiesbaden statt. Halten Sie sich diesen Zeitraum unbedingt in Ihren Kalender frei und besuchen Sie diese exklusive, institutionellen Investoren vorbehaltene Konferenz!

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren