Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Eurizon Capital Real Asset ist an den Start gegangen

Eurizon, die Vermögensverwaltungsgesellschaft der Intesa Sanpaolo Gruppe, hat Eurizon Capital Real Asset SGR vorgestellt. Das ist ein Unternehmen, das auf alternative Anlageklassen spezialisiert ist und sich auf die Realwirtschaft konzentriert.

Silvana Chilelli Eurizon Real Assets
Silvana Chilelli, CEO of Eurizon Capital Real Asset
 
© Eurizon

Mit Eurizon Capital Real Asset SGR hat ein neuer Marktteilnehmer für Sachwerte den Markt betreten. Die Gründer des Joint Ventures Eurizon Capital Real Asset sind die Asset-Management- und die Versicherungsabteilung der Intesa Sanpaolo Gruppe die gegründet. Das Joint Venture steht zu 51 Prozent im Besitz von Eurizon Capital SGR und zu 49 Prozent im Besitz von Intesa Sanpaolo Vita. Das neue Unternehmen nahm seine Tätigkeit am 31. Dezember 2019 mit einem Vermögen von 3,4 Milliarden Euro auf, das es im Auftrag der Intesa Sanpaolo Vita verwaltet.

Das Team besteht aus zehn Fachleuten mit besonderen Kompetenzen in den Bereichen Private Equity, Private Debt, Infrastruktur und Immobilien. Über diese Unternehmensgründung informiert Eurizon per Aussendung.

Eurizon Capital Real Asset SGR wird Mandate und alternative Investmentfonds (AIFs) für die Versicherungsabteilung, institutionelle Investoren, Family Offices und Kunden des Private Banking und die Abteilung Banca dei Territori einrichten und verwalten. Das neue Unternehmen verfügt durch die Auswahl anderer AIFs und Co-Investitionen, die sich auf Private Equity, Unternehmensschulden, Infrastruktur und Immobilien konzentrieren, über Fachwissen im Bereich Multi-Manager-Investments.

Teil des Geschäftsplans
Das neue Unternehmen will Angebote für alternative Investitionen auf dem privaten Markt entwickeln,  um die zusätzlichen Renditebedürfnisse privater und institutioneller Investoren zu befriedigen und gleichzeitig das Wirtschaftswachstum mit Investitionen zum direkten Nutzen der Unternehmen zu unterstützen.

Die Initiative ist Teil der Umsetzung des Geschäftsplans 2018–2021 der Intesa Sanpaolo Gruppe und stellt eine der Säulen des Wachstums der Asset-Management-Abteilung dar. Sie stärkt laut Gesellschaftsangaben das Engagement von Eurizon zur Unterstützung der Realwirtschaft nach den erfolgreichen RIP- und ELTIF-Initiativen.

Eurizon ist in dieser Anlageklasse bereits mit einem Team von Experten für strukturierte Finanzen, die sich der Verwaltung alternativer Vermögenswerte und der Schaffung spezialisierter ABS- und Leveraged-Loans-Produkte widmen, aktiv. Auch angesichts der Schritte, die Eurizon bereits unternommen hat, und angesichts des strategischen Charakters des Marktes für „alternative Produkte“ hat das Unternehmen beschlossen, diese Richtung fortzusetzen und das Coverage illiquider Investments zu verstärken.

Eurizon verzeichnete gutes 2019
Wie des Weiteren bekannt wurde, verzeichnete Eurizon Nettomittelzuflüsse in Höhe von mehr als zehn Milliarden Euro. Damit ist auch das verwaltete Vermögen 2019 kontinuierlich angestiegen (+11%) und erreichte Ende Dezember mit 335,5 Milliarden Euro ein Allzeit-Rekordhoch. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren