Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Diese Tipps erhöhen die "Überlebenschancen" von Professionals

Die Karriere von Neulingen im Investmentbanking ist bekanntlich oft nur von kurzer Dauer. Wie sich die Chancen langfristig deutlich verbessern lassen, weiß das Finanzjob-Portal Efinancialcareers. Diese Empfehlungen sollten aber auch schon länger in der Finanzbranche tätige Professionals beherzigen.

2.jpg
2. Machen Sie es sich nicht zu gemütlich
Die Lernkurve im Investmentbanking fällt anfangs besonders steil aus. Wenn dann auch noch endlose Arbeitszeiten hinzukommen, dann kann es schwer fallen, über den Arbeitsalltag hinauszublicken. "Verpassen Sie keine Gelegenheit, um etwas zu lernen", empfiehlt Ziad Awad, der früher Managing Director bei der Bank of America Merrill Lynch war und sich mit der Boutique Awad Capital selbständig gemacht hat. "Wenn Ihnen eine Führungskraft die Chance bietet, an einem Projekt mitzuarbeiten, das sich außerhalb Ihrer Komfortzone befindet, dann sollten Sie nicht zögern, es anzunehmen. Denn diese Führungskraft denkt wahrscheinlich, dass Sie in der Lage sind, den Job zu erledigen. Zeigen Sie ihm, dass er richtig liegt. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass Sie aus Ihren Fehlern lernen."
© alotofpeople / stock.adobe.com

Kaum eine Branche weist so viele Aussteiger auf wie das Investmentbanking, schreibt Efinancialcareers auf seiner Website. Nach wenigen Jahren sei nur noch jeder zweite Neuling übrig. Aus diesem Grund hat das Finanzjob-Portal erfahrene Investmentbanker nach ihren besten Überlebenstipps gefragt – die Antworten finden Sie in unserer Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren