Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Die sieben Todsünden in Bewerbungsschreiben

Die Karriere lässt sich trotz Lockdown voranbringen - oder vielleicht gerade jetzt! Eine große Hürde ist für viele das Bewerbungsschreiben: Was gehört rein, was lässt man tunlichst weg? Das Jobportal "Bewerbung.com" hat die häufigsten Fehler aufgelistet – und erklärt, wie man es besser macht.

2.jpg
Todsünde 2: Fehlende "Soft Skills"
Die außerfachlichen Qualifikationen, auch "Soft Skills" genannt, sind für viele Unternehmen heutzutage ebenso wichtig oder sogar wichtiger als Ihre "Hard Skills", sprich Ihre berufstypischen Qualifikationen. Gehen Sie in keiner Weise auf Ihre Soft Skills ein, sind Sie für den Personaler nicht interessant. Nutzen Sie daher die Gelegenheit des Anschreibens, um sich durch Ihre "Soft Skills" von der Konkurrenz abzuheben – und bestätigen Sie diese durch entsprechende Referenzen im Lebenslauf oder in den Anhängen.
© Torbz / stock.adobe.com

Beim Bewerbungsprozess kann bekanntlich eine Menge schiefgehen. Allerdings wissen Personalprofis, dass Bewerber auch "nur" Menschen sind und verzeihen so manchen kleinen Fauxpas, weiß das Xing-Karriereportal "Bewerbung.com". Allerdings gibt es einige Fehler in Bewerbungsschreiben, die als echte Todsünden gelten – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren