Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Deutschland hätte bei Lieferstopp für weniger als drei Monate Gas

Deutschlands Erdgasspeicher füllen sich vielleicht schneller als normal. Den kommenden Winter ohne Engpässe zu überstehen, ist damit aber noch lange keine ausgemachte Sache. Im Worst Case würde das eingelagerte Gas nur für 2,5 Monate reichen. Wir sollten auf warmes Wetter hoffen.

 489012221
© Victoria / stock.adobe.com

Selbst wenn die Gasspeicher wie geplant bis November zu 95 Prozent gefüllt sind, würde dies im Fall eines kompletten russischen Lieferstopps den Gasbedarf für Heizungen, Stromwirtschaft und Industrie nur etwa zweieinhalb Monate lang decken. Dies sagte der Präsident der Bundesnetzagentur im Bloomberg-Interview. 

“Beim Auffüllen der Speicher sind wir etwas schneller als früher, doch das ist kein Zeichen dafür, dass wir uns entspannen können”, sagte Klaus Müller am Dienstag. Es sollte vielmehr als ein Ansporn verstanden werden. Inzwischen sind die deutschen Gasspeicher zu 77 Prozent gefüllt, womit die Bundesnetzagentur den Planungen zwei Wochen voraus ist. 

Müller betonte die Risiken eines ungewöhnlich kühlen Herbstes und weiterer Versorgungsunterbrechungen. Vor diesem Hintergrund könnte es schwer werden, das von der Bundesregierung vorgegebene Ziel, die Gasspeicher bis Oktober zu 85 Prozent zu füllen. Das November-Ziel eines Füllstands von 95 Prozent scheine schwer erreichbar, da einige Lagerstätten mehr Zeit zur Auffüllung benötigen.

“Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass alle Speicher in Deutschland im November zu 95 Prozent gefüllt sein werden, selbst bei guten Angebots- und Nachfragebedingungen”, so Müller. “Im besten Fall werden drei Viertel von ihnen das Ziel erreichen.” (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren