Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Das war die Investmentkonferenz von Jupiter + Fotogalerie

Die diesjährige Investmentkonferenz von Jupiter Asset Management stieß bei professionellen Marktteilnehmern auf großes Interesse. Dafür verantwortlich war ein umfangreiches Vortragsprogramm, aber auch das anschließende Get-Together.

mg_9003_-_inder.jpg
Indien machte einen technologischen Quantensprung
Avinash Vazirani, Fondsmanager des Jupiter India Select hielt einen Vortrag mit dem Titel „India Stack: Technologie für 1,2 Milliarden Inder“. Darin führte er aus, dass Indien in den letzten paar Jahren seinen Bürgern hochinnovative Technologien zur Verfügung stellte, die vielfach nicht einmal im Westen über so eine Durchdringungsrate aufweisen. Ohne Smartphone scheint in Indien nur mehr wenig zu funktionieren, könnte man fast glauben:

Abgesehen davon, dass innerhalb der letzten zwei Jahren 99,9 Prozent aller indischen Haushalte einen Zugang zu einem Bankkonto erhielten, können Indiens Bürger mittlerweile fast überall am Subkontinent bargeldlos mit Smartphone bezahlen, Fonds kaufen, medizinische Leistungen in Anspruch nehmen oder sich vom Staat Subventionen überweisen lassen.

Vor diesem Hintergrund könnte ein Engagement in Indien aussichtsreich sein. Beispielsweise mit dem Indienaktienfonds Jupiter India Select. Dieser basiert auf einem Benchmark-unabhängigen GARP-Ansatz (Growth at a reasonable Price) und hat den MSCI India GTR auf mittlere und lange Sicht klar outperformt. Aufgrund einer starken Beimischung von indischen Nebenwerten neigt der Fonds aber dazu, eine dynamischer Entwicklung als der genannte Index aufzuweisen – auch was Marktrückgänge betrifft.
 
© Marlene Fröhlich / Institutional Money

Die mittlerweile fünfte „Jupiter-Sturm-Investmentkonferenz“ war dieses Jahr besonders gut besucht. „Die Besucher sind aus allen Bundesländern nach Wien gekommen“, betonte Mag. Karl Banyai, Sales Director bei Jupiter in Österreich, zu Beginn der Konferenz, die aufgrund des breiten Vortragereigens jedem Investor etwas bot.

Vorträge hielten Jupiters CEO Maarten Slendebroek, Talib Sheikh, Charlie Thomas, Mike Buhl-Nielsen, Ariel Bezalel, Avinash Vazirani und Claudia Ripley.

Die Kurzzusammenfassungen dazu finden Sie in obiger Bildergalerie.

Die Highlights dieser gelungenen Veranstaltung können Sie einer Fotogalerie entnehmen. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen