Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Das war der INSURANCE DAY 2018 plus Fotogalerie!

Vertreter von Versicherungsgesellschaften aus Deutschland und Österreich kamen auf Einladung von INSTITUTIONAL MONEY und des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO) zum 9. INSURANCE DAY nach Wien. Das liegt an der geballten Informationsvielfalt, wie unsere Berichterstattung zeigt.

insurance_day_2018_aufmacherfoto.jpg
Dr. Karin Kneissl, Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, eröffnete den interessanten Vortragsreigen des 9. INSURANCE DAY in Wien.

 
© Institutional Money

Beim diesjährigen INSURANCE Day von INSTITUTIONAL Money und dem Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs hielt Dr. Karin Kneissl, Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, einen Vortrag über die geopolitische Großwetterlage und wie sich Investoren auf unerwartete Entwicklungen bestmöglich vorbereiten können.

Neben einer moderierten Podiumsdiskussion zu Private Debt und einem Vortrag zu qualifizierten Infrastrukturanlegen beinhaltete das Tagesprogramm auch einen Vortrag zu den aktuellen Herausforderungen und Regulierungsvorhaben aus dem Blickwinkel der Aufsichten.

Neben den Plänen der Regulierung gab es auch vertiefende Einblicke in die jüngsten, akademischen Erkenntnisse. Antti Ilmanen von AQR zeigte, ob sich Private Equity-Anlagen wirklich für Investoren rechnen und Professor Alexander Mürmann stellte seine neue Studie über die Auswirkungen von Panikverkäufen von Sachversicherern bei Unternehmensanleihen vor.

Solvency II-Urgestein Karel van Hulle, nunmehr als Professor tätig, zog ein Résumé darüber, was die Vorhaben zur Verwirklichung der Kapitalmarktunion für die Assekuranz bedeutet.

Beliebter Branchentreff
Neben Finanzvorständen, Asset-, sowie Risikomanagern von österreichischen und deutschen Versicherern und Pensionskassen waren Vertreter der Asset Management-Industrie zugelassen, die die Gelegenheit wahrnahmen, ihr Verständnis für die Bedürfnisse und spezifischen Anforderungen der Assekuranz im Lichte von Solvency II zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen.

Wie im letzten Jahr hieß die INSTITUTIONAL MONEY Relationship Managerin Ingrid Punz (Bild) die Gäste willkommen und die Leiterin Wirtschaft und Finanzen des VVO, Mag. Marietta Preiss (Bild rechts), führte wie gewohnt souverän durch den Tag.

Durchstöbern Sie unsere Fotogalerie, um zu erfahren, wer am 9. INSURANCE DAY teilnahm!

Die gehaltenen Präsentationen zum Download finden Sie HIER.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen