Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Credit Suisse Life & Pensions: Eigentümerwechsel vollzogen

Die Versicherungsgruppe Octium hat die Credit Suisse Life & Pensions AG übernommen und baut damit ihre Position als grenzüberschreitender Anbieter von Private Placement Life Insurance (PPLI)-Dienstleistungen in Europa aus.

1529931343_deal__ricardoferrando.jpg
© ricardoferrando / stock.adobe.com

Octium, eine internationale und unabhängige Versicherungsgruppe, hat die Übernahme von Credit Suisse Life & Pensions abgeschlossen, einer Tochtergesellschaft von Credit Suisse, die auf das Angebot von Lebensversicherungslösungen spezialisiert ist. Dieses Vorhaben wurde  im Juli 2021 angekündigt und wurde nun nach den erfolgten, behördlichen Genehmigungen vollzogen, wie Octium per Aussendung informiert.

Große Ambitionen
Mit dieser Transaktion, die an die vorangegangene Übernahme des Versicherungsgeschäfts von UBS im Jahr 2017 anschließt, bestätigt Octium laut eigenen angaben seine Position als einer der führenden grenzüberschreitenden Anbieter des Private Placement Life Insurance (PPLI) Geschäfts in Europa. Octium verfügt über ein Lebensversicherungsvermögen von über zehn Milliarden Euro, eine wachsende Präsenz in Europa mit Standorten in Luxemburg, Dublin, Vaduz, Zürich und Mailand sowie ein spezialisiertes Team von über 75 Mitarbeitern.

Die Übernahme sei aus Kunden-, Produkt- und Vertriebssicht in hohem Maße komplementär zum bestehenden Geschäft und gleichzeitig von strategischer Bedeutung für zukünftige Entwicklungspläne. Insbesondere die Präsenz in Liechtenstein garantiert den Zugang zu weiteren Märkten und die Entwicklung neuer Produkte und Lösungen. Die Übertragung der internen Einheiten der beiden größten Schweizer Banken an Octium sei ein klarer Beweis für den Ruf der Gruppe innerhalb der Branche als vertrauenswürdiger Partner, der die Lebensversicherungslösungen seiner Kunden verbessert.

"Diese neue Übernahme stellt die nächste Etappe bei der Umsetzung unserer langfristigen Strategie, eine führende Position auf dem internationalen PPLI-Markt einzunehmen, dar", schildert Jean-Francois Willems, Vorsitzender der Gruppe. "Sie stärkt nicht nur unsere Präsenz in Schlüsselmärkten, sondern verschafft uns vor allem Zugang zu neuen strategischen Märkten sowie zu einem Team von sehr erfahrenen Fachleuten, die für unseren künftigen Erfolg entscheidend sein werden." (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren