Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Commerz Real kauft sich in EnBW-Windpark-Portfolio ein

Der Energieversorger EnBW Energie Baden-Württemberg beteiligt Commerz Real an einem Portfolio von 14 Windparks. Diese werden Bestandteil des Impactfonds Klimavest.

7.jpg
© aleciccotelli / stock.adobe.com

Die Commerz Real hat für ihren Impactfonds Klimavest 49,9 Prozent der Anteile eines Portfolios von vierzehn Onshore-Windparks der EnBW Energie Baden-Württemberg mit 47 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 133 Megawatt erworben. Gelegen an unterschiedlichen Standorten in Baden-Württemberg, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland wurden sie von der EnBW entwickelt und gebaut und gingen mehrheitlich 2017 in Betrieb. Darüber berichten die Gesellschaften per Aussendung.

Der Abschluss der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die relevanten Kartellbehörden und wird im Frühjahr 2021 erwartet. Zum Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

EnBW wird auch weiterhin die Betriebsführung, den Service und die Wartung der Anlagen sowie die Vermarktung des dort erzeugten erneuerbaren Stroms übernehmen. Dessen jährlich erzeugte Menge von rund 300 Gigawattstunden deckt rechnerisch den Bedarf von mehr als 100.000 deutschen Drei-Personen-Haushalten. Sämtliche Anlagen profitieren von einer Einspeisevergütung gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG.

EnBW-Finanzvorstand Thomas Kusterer: “Wir freuen uns, mit der Commerz Real einen Investor gefunden zu haben, der langfristig in den Projekten der EnBW engagiert bleiben möchte. Die Partnerschaft ist auf eine Zusammenarbeit über die gesamte Betriebsdauer der Anlagen angelegt. Den Verkaufserlös wollen wir in neue Wachstumsprojekte investieren, vornehmlich im Bereich der Erneuerbaren Energien.“

„Diese Kooperation ist ein wichtiger Meilenstein sowohl für den Klimavest als auch für die Commerz Real“, kommentiert Gabriele Volz, Vorsitzende des Vorstands der Commerz Real. „Die EnBW gehört als einer der größten Energieversorger Deutschlands zugleich zu den besten Adressen bei der Entwicklung und dem Betrieb von Anlagen zur Produktion von Strom aus erneuerbaren Energiequellen, und wir hoffen, dass viele weitere gemeinsame Projekte folgen.“

Über den Fonds Klimavest
Klimavest ist der deutschlandweit erste Impact-Fonds mit Sachwert-Fokus für Privatanleger. Während seiner Laufzeit von mindestens 50 Jahren soll er ein Portfolio aus Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien sowie nachhaltiger Infrastruktur, Mobilität und Forstwirtschaft aufbauen. Im Unterschied zu herkömmlichen Nachhaltigkeitsfonds investiert der Klimavest nur in solche Assets, die einen messbaren und damit nachweisbaren Beitrag zur Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes leisten. Zudem gelten weitere strenge Nachhaltigkeitsparameter gemäß geltender EU-Taxonomie-Verordnung. Im Portfolio befinden sich bereits sieben Windparks in Deutschland und Schweden sowie ein Solarpark in Spanien. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren