Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Business-English: Wie man die schlimmsten Blamagen vermeidet

Immer wieder blamieren sich Möchtegern-EnglischsprecherInnen in der heimischen Wirtschaftswelt mit typischen Fehlern – der Sprachleherer Travis Simlinger räumt mit den hartnäckigsten auf.

8.jpg
Ein häufiger Fehler ist auch dieses Beispiel, wenn man über die Anzahl von Leuten an einem Ort spricht. Der Satz "Wir sind fünf Teilnehmer" wird oft mit "We are..." übersetzt. Dabei kann man einfach das Wort "we" mit "there" ersetzen, und schon ist man sprachlich auf der korrekten Seite. Man sagt etwa "There are five people in the office", wenn man selber nicht im Büro ist, und "There are five of us in the office", wenn man auch selbst im Büro ist. "Dieser Fehler wird häufig bei Buchungen in Restaurants oder bei Firmenevents gemacht. Auf die Frage 'How many people is the reservation for?' darf man nicht mit 'We are eight people' antworten. Sondern mit 'There are eight of us', wenn man selber Teil der Gruppe ist."
© irina_levitskaya/stock.adobe.com/Montage: FONDS professionell

Pandemie-Zeit war – unter anderem – Fortbildungszeit. Doch auch jetzt, nachdem uns der berufliche Alltag Schritt für Schritt wieder einholt, sollte man das Aufpolieren alter, verlorenen oder neuer Fertigkeiten nicht vernachlässigen.

In diesem Sinne haben wir eine Liste des Sprachlehrers Travis Simlinger, Leiter der Sprachschule Progressive English in Zürich  mit den häufigsten und hartnäckigsten Fehlern (inklusive der korrekten Formulierungen) im Business-Englisch zusammengefasst – klicken Sie sich durch unsere Bildgalerie oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren