Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

BlackRock und Schroders rittern um 124-Milliarden-Euro-Mandat

Bei der Vergabe eines Milliardenschweren Mandats einer großen Versicherungsgruppe haben derzeit BlackRock und vor allem Schroders die besten Chancen, den Sieg zu erringen.

ritter_die_kmpfen__c__feenstaub_adobestock_67339791.jpg
© Feenstaub / stock.adobe.com

Das Zusammengehen von Aberdeen Asset Management und Standard Life zu Standard Life Aberdeen könnte Mitbewerbern wie BlackRock und Schroders zu Gute kommen. Denn die britische Lloyds schreibt derzeit ein 109 Milliarden Pfund (124 Mrd. Euro) schweres Asset Management-Mandat neu aus. Dabei handelt es sich um eines der größten Investment-Mandate, die in Großbritannien jemals von einer einzigen Institution vergeben wurde, wie britische Medien berichten. Die Gelder betreffen sowohl das Vermögensverwaltungsgeschäft von Llyods, wie auch die Gelder aus dem Pensions- und Lebensversicherungsgeschäft.

Zur Erinnerung: Im Februar 2018 gab Lloyds bekannt, Standard Investments Aberdeen das Mandat für die Verwaltung der 109 Milliarden Pfund zu entziehen, die die frühere Aberdeen Asset Management für Scotish Widows seit 2014 managte. Lloyds will damit vermeiden, dass eine Vermögensverwaltungstochter von Mitbewerber Standard Life die eigenen Assets verwaltet.

Schroders mit genialem Schachzug
Wie die „Investmentweek“ berichtet, hat derzeit Schroders die besten Chancen auf den Mandatsgewinn bzw. auf den größten Anteil im Fall einer Mandatsaufteilung. Denn Schroders hat Lloyds im Falle einer Mandatierung angeboten, ihnen einen Anteil an der hauseigenen Vermögensverwaltungstochter Cazenove Capital, die sie vor fünf Jahren erwarben, zu verkaufen.

Weitere Bewerber bei der Ausschreibung sind BlackRock, die Kreisen zufolge wahrscheinlich auch einen Teil des Mandats bekommen könnten. Aus dem Rennen sollen mittlerweile JP Morgan AM und Goldman Sachs AM sein, da beide Fondsgesellschaften aufgrund ihrer jüngsten Geschäftserweiterungsschritten von Lloyds ebenfalls als Konkurrenten betrachtet werden.

Aber auch Standard Life Aberdeen hat sich erneut um das Mandat beworben und führt darüber hinaus mit Lloyd einen juristischen Disput über die Rechtmäßigkeit der Mandate-Aufkündigung Anfang dieses Jahres. Daher wird Standard Life Aberdeen wohl nicht in die Finalrunde dieser neuen Ausschreibung kommen…. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen