Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

AXA IM strebt unternehmensweite, vollständige ESG-Integration an

AXA Investment Managers hat die strategische Entscheidung getroffen, ESG-Analysen über alle Anlageplattformen hinweg zu integrieren. Um dieser steigenden Bedeutung von Responsible Investments (RI) gerecht zu werden, stockt AXA IM auch personell auf.

rossi_andrea_axa_14.01.2007_querfoto.jpg
Andrea Rossi, Chief Executive Officer von AXA IM: "Die fortschreitende Integration von ESG und die Weiterentwicklung unseres RI-Angebots ist Teil unseres im Juni angekündigten Investitionsplans, und wir wollen diese Chance nutzen, uns für unsere Kunden als Anleger noch besser aufzustellen."
 
© AXA IM

Der Asset Manager der französischen AXA-Versicherung setzt stärker auf Nachhaltigkeit. Da laut den Franzosen das „korrekte“ Verhalten von Unternehmen im Hinblick auf Umwelt, Gesellschaft und die eigenen Kontrollinstanzen (ESG) für Investoren immer wichtiger werde, fasste das AXA IM-Management den strategischen Beschluss, ESG-Analysen über alle Anlageplattformen hinweg zu integrieren. Zu diesem Behufe wird auch neues Personal verpflichtet.

„Verantwortliches Investieren gehört zu unseren strategischen Prioritäten. Nicht nur, weil unsere Kunden immer stärker auf RI achten, sondern auch weil wir die Finanzwirtschaft in der Pflicht sehen, eine um Fairness und Gleichbehandlung bemühte Gesellschaft sowie eine auch künftig lebenswerte Umwelt zu fördern. Die fortschreitende Integration von ESG und die Weiterentwicklung unseres RI-Angebots ist Teil unseres im Juni angekündigten Investitionsplans, und wir wollen diese Chance nutzen, uns für unsere Kunden als Anleger noch besser aufzustellen“, sagt Andrea Rossi, Chief Executive Officer von AXA IM.

Das ESG-integrierte verwaltete Vermögen der AXA IM beläuft sich auf 442 Milliarden Euro  (ca. 60 Prozent des insgesamt verwalteten Vermögens). Davon sind 16,8 Milliarden Euro als „Responsible Investments“ klassifiziert. AXA IM bietet Investoren bereits jetzt eine breite Palette an ESG-Produkten und -Lösungen (z. B. ESG Integrated, Best in Class, Impact).

Alle Fondsmanager müssen ESG berücksichtigen
Aufbauend auf 20 Jahren Erfahrung im Bereich verantwortliches Investieren integriert AXA IM die ESG-Analyse in all ihre Anlageplattformen. Damit erhalten Fondsmanager über ihre Front-Office-Systeme Zugang zu firmeneigenen ESG-Rankings und Leistungskennzahlen sowie zusätzlichen ESG-Daten und -Analysen.

Zudem werden nach und nach alle Anlageteams durch RI-Spezialisten verstärkt, die den Fondsmanagern dabei helfen, ESG-Aspekte und die Auswirkungen der jeweiligen Anlagekandidaten auf Umwelt und Gesellschaft über die sogenannte Impact-Analyse in ihre Anlageprozesse zu integrieren.

„Dieser neue Schritt zur Integration verantwortlichen Investierens über unser ganzes Unternehmen hinweg stellt sicher, dass wir bei der Integration von ESG sowohl eine gemeinsame Perspektive zu thematischen Engagements, Abstimmungsverhalten und ESG-Scoring entwickeln, als auch unsere Investmentteams durch detaillierte ESG-Unternehmensanalysen unterstützen können. Unsere Kunden gewinnen so mehr Transparenz und Klarheit hinsichtlich der ESG-Positionierung ihrer Investments, und wir können uns noch besser mit ihnen austauschen und ihnen dabei helfen, Mittel in jene Unternehmen zu lenken, die positive Auswirkungen auf die Gesellschaft haben,“ erklärt Matt Christensen, Global Head of Responsible Investment bei AXA IM.

Impact Investing, um UN-Ziele zu erreichen
Zudem hat AXA IM einen Ansatz für Impact Investing entwickelt. Dabei geht der Asset Manager über die reine Überwachung von ESG-Risiken hinaus und engagiert sich in Unternehmen, die positive Beiträge zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN erbringen. „Überall im Unternehmen sind die Teams heute sogar noch stärker in die Entwicklung unseres RI-Angebots eingebunden. Damit können wir besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und bestimmte Strategien unter ESG-Aspekten neu fassen sowie zusätzliche Impact-Strategien auflegen“, fügt Matt Christensen hinzu.

Aktive Einflussnahme auf die Realwirtschaft
Künftig konzentriert sich bei AXA IM ein zentrales RI-Team auf thematische Analysen, Corporate Governance und aktive Einwirkung auf Unternehmen sowie auf die Entwicklung quantitativer Lösungen. Das zentrale RI-Team kümmert sich schwerpunktmäßig um die Themen Klima, Humankapital und Gesundheit. Entsprechend wurden für jedes dieser drei Themen Spezialisten definiert.

ESG-Investing benötigt mehr Personal
Lise Moret ist verantwortlich für die Klimawandelstrategie, und Marie Fromaget wurde kürzlich als Analystin für Humankapital und Diversität bei AXA IM eingestellt.

Die Analysten Julien Foll (Gesundheit) und Alice Val (Klima) sind über ihre Spezialgebiete hinaus für grüne und soziale Anleihen verantwortlich.

Sie alle arbeiten gemeinsam mit Yo Takatsuki, der zum 1. November als Leiter ESG of Research and Engagement zu AXA IM wechselt.

ESG-Spezialisten innerhalb der Anlageplattformen führen ESG-Analysen auf Einzeltitelebene durch. Einige verstärken bereits heute die Anlageteams: Melina Leprince-Ringuet für Framlington Equities, Shah Khan für Rosenberg und Rebecca Greenberg & Augustin Monnoyeur für Fixed Income.

Alle Mitarbeiter bekommen ESG-Schulung
Die ESG-Integration ist ein unternehmensweiter Ansatz von AXA IM und erstreckt sich über thematische und qualitative ESG-Analysen, eigene ESG-Rankings, Analyselösungen und Reporting sowie Stimmrechtsausübungen und aktives Einwirken auf Unternehmen. All diese Facetten leisten einen Beitrag zu den Anlageentscheidungen. Darüber hinaus erhalten alle Mitarbeiter ESG-Schulungen. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen