Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Aus Old Mutual Global Investors wird Merian Global Investors

Anfang Oktober 2018 wurde "Old Mutual Global Investors" offiziell in "Merian Global Investors" umbenannt. Der Name ist inspiriert vom Leben der Wissenschaftlerin, Künstlerin und Abenteurerin Maria Sibylla Merian.

merian_maria_sibylla_merian_portrait.jpg
Maria Sibylla Merian
© Jakob Marrel

Institutionelle Investoren müssen sich bei einem etablierten UK-Asset Manager an einen neuen Namen gewöhnen. Denn seit 1. Oktober 2018 nennt sich "Old Mutual Global Investors" offiziell "Merian Global Investors". Der Name der Fondsgesellschaft ist inspiriert vom Leben der Wissenschaftlerin, Künstlerin und Abenteurerin Maria Sibylla Merian, die u.a. als wichtige Wegbereiterin der modernen Insektenkunde (Entomologie) gilt.

Der global agierende Asset Manager, der per 31. August 2018 ein Vermögen von 38,6 Milliarden Euro verwaltete, verfügt auch unter dem neuen Namen laut eigenem Bekunden über Expertise in den Bereichen Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und eine Reihe alternativer Strategien. Ohne zentrale Hausmeinung und ohne Chief Investment Officer haben die Fondsmanager die Freiheit, ihre eigenen bewährten Strategien zu verfolgen.

Mit einem starken Bekenntnis zum Management aktiver Fonds mit einer hohen Active-Share-Quote versuche Merian Global Investors talentierte Fachleute anzuziehen und zu halten.

Alle fest angestellten Mitarbeiter sind direkt oder indirekt am Unternehmen beteiligt. Damit soll die Angleichung der Kunden- und Investoreninteressen verbessert werden.

Maria Sibylla Merian lebte vor über 300 Jahren
Als Universalgelehrte verkörperte Maria Sibylla Merian vor über 300 Jahren den facettenreichen Ansatz, den Merian Global Investors heute bei der Anlagephilosophie verfolgt: Den spezialisierten und eigenständigen Investmentteams wird die Freiheit und Unterstützung gegeben, die sie für ihren Erfolg benötigen. Merian Global Investors nennt diesen Ansatz "Die Kunst und Wissenschaft des Investierens".

Maria Merians Erfolge und die Bereitschaft, überliefertes Wissen in Frage zu stellen, widerspiegeln den Ansatz, den Merian Global Investors sowohl für die Führung des Unternehmens als auch für die Verwaltung der Fonds verfolgt. Das Unternehmen baue auf ein unternehmerisches, kreatives Umfeld und sei überzeugt, dass diese Kultur langfristig zu besseren Ergebnissen für die Kunden beitragen werde.

"Unsere Umbenennung in Merian Global Investors ist der Höhepunkt einer langen Reise zur Schaffung eines unabhängigen und einzigartigen Vermögensverwaltungsunternehmens. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir nach einer so außergewöhnlichen Frau benannt sind, deren bahnbrechende Herangehensweise an Arbeit und Leben wir in unserer gesamten Organisation reflektieren wollen", erklärt Richard Buxton, CEO von Merian Global Investors, um anzufügen: "Wir halten unser starkes Bekenntnis aufrecht, ein profitables und verantwortungsbewusstes Geschäft mit einer differenzierten Fondspalette weiter aufzubauen. Die Basis dafür bildet die wichtige Beziehung zwischen langfristiger, guter Kundenbetreuung und der Kundenzufriedenheit." (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen