Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Aubrey Capital kommt nach Deutschland, bringt Flaggschifffonds mit

Aubrey Capital Management startet ihrer Aktivitäten in Deutschland und macht hiesigen Investoren als erstes den Aubrey Global Emerging Markets Opportunities Fund verfügbar.

Andrew Dalrymple
Andrew Dalrymple, Aubrey Capital Management
© Renzo Mazzolini für Aubrey Capital Management

Investoren können einen neuen, hierzulande tätigen Asset Manager auf den Radarbildschirm nehmen. Denn der in Edinburgh ansässige Vermögensverwalter Aubrey Capital Management hat seinen Flaggschiff-Fonds, den Aubrey Global Emerging Markets Opportunities Fund (ISIN LU1177491690), nun auch in Deutschland zum Vertrieb zugelassen. Damit startet Aubrey Capital Management den Ausbau seiner Aktivitäten auf dem deutschen Markt, wie die Gesellschaft in eigener Sache informiert. Private und institutionelle Anleger können den Fonds demnächst über eine lokale Plattform erwerben.

Über das Anlagekonzept
Der GEM-Fonds wird von Aubrey-Gründungspartner Andrew Dalrymple und den Investmentmanagern John Ewart und Rob Brewis verwaltet. Das Management strebt eine langfristige Kapitalwertsteigerung an und investiert daher in Unternehmen aus Schwellenländern, die von der Wohlstandsentwicklung ihrer Verbraucher profitieren. Das Fondsmanagement konzentriert sich auf Unternehmen mit einer Eigenkapitalrendite (ROE), einem Gewinn pro Aktie (EPS) und einer Cash-Rendite (CROA) von mehr als 15 Prozent und kauft Aktien mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (PEG) von weniger als 1x.

Spezialisierte Investmentboutique
Aubrey Capital Management ist ein spezialisierter globaler Vermögensverwalter mit einem laut eigenen Angaben "unverwechselbaren Investmentansatz" und einem Fokus auf thematische, wachstumsorientierte und globale Kapitalanlagen. Das 2006 in in Edinburgh, Schottland, gegründete Unternehmen, das sich mehrheitlich im Besitz der Mitarbeiter befindet und Büros in Edinburgh und London verfügt, bietet eine Reihe von Fonds und Anlagemandate für institutionelle sowie private Anleger an. Zum 31. Dezember 2021 verwaltete das Unternehmen ein Vermögen von 1,5 Milliarden US-Dollar (1,4 Milliarden Euro).

"... großartige Option"
„Wir freuen uns darauf, unsere Produkte auch deutschen Anlegern anzubieten. Der deutsche Markt ist dafür bekannt, wettbewerbsintensiv zu sein, aber unser hochdifferenzierter Ansatz bietet eine Portfoliodiversifizierung sowohl für institutionelle als auch für private Anleger", erklärt Aubrey-Gründungspartner Andrew Dalrymple. "Natürlich erfolgt die Registrierung unseres Global Emerging Markets Fund in einer sehr volatilen Zeit, bedingt durch den Krieg in der Ukraine, die Hinterlassenschaft von COVID und die große Unsicherheit bei den globalen Wirtschaftsaussichten, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass unser Fonds eine großartige Option darstellt, da die Agilität eines kleineren Teams und die strikte Ausrichtung auf Investitionen in Unternehmen, die ein sehr starkes Wachstum durch internen Cashflow erzielen, unsere Wettbewerbsvorteile sind. Schwellenländer bieten nach wie vor viele sehr attraktive Anlagemöglichkeiten, und das ist der einzige Bereich, auf den sich unser Fonds konzentriert." (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren