Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

AllianzGI: Neue Organisation des Nachhaltigkeitsbereichs

Die Allianz-Tochter strukturiert ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten um. Die neue Struktur besteht dabei aus drei Pfeilern.

Matt Christensen, Allianz Global Investors
Matt Christensen, Allianz Global Investors
© Allianz Global Investors

Allianz Global Investors (AllianzGI) gibt eine Neuaufstellung des Nachhaltigkeitsbereichs bekannt, der seit Ende 2020 von Matt Christensen, Global Head of Sustainable and Impact Investing, geleitet wird. „AllianzGI hat große Ambitionen in Bezug auf die Bekämpfung des Klimawandels. Die neue Aufstellung unseres Nachhaltigkeitsbereichs wird entscheidend dazu beitragen, den von den „Net Zero“-Initiativen vorgezeichneten Weg bei der Treibhausgasreduktion in operative Ziele für Investoren und ein umfassendes Reporting für unsere Kunden umzusetzen", erklärt Christensen. „Die neue Struktur mit einem Fokus auf ESG-Daten, einem neu zugeschnittenen Research und einem speziellen Sustainable Investment Office wird unser Bestreben beschleunigen, Nachhaltigkeit in der gesamten Firma zu verankern. Mit dieser Teamzusammenstellung werden wir in der Lage sein, die Marktentwicklungen bei kritischen Themen wie Klimawandel und sozialer Ungleichheit in den kommenden Jahren zu gestalten – und nicht ihnen zu folgen.“

Neue Struktur - drei Pfeiler
Ein neu gegründetes Sustainable Investment Office ist verantwortlich für die Gestaltung der gesamten nachhaltigen Anlagestrategie und -politik von AllianzGI, die nachhaltige Produktstrategie und die Koordinierung funktionsübergreifender Nachhaltigkeitsthemen innerhalb des Unternehmens. Das Team wird von Frankfurt aus von Nina Hodzic geleitet, die seit 2019 Director ESG Integration and Solutions ist.

Der neue Bereich Sustainability Research & Stewardship unter Leitung von Mark Wade (zuvor Co-Director of Research Credit), ist zuständig für das gesamte thematische Nachhaltigkeits-Research und die Engagement-Aktivitäten, also für den kritisch-konstruktiven Dialog mit Unternehmen zu Nachhaltigkeitsfragen. In diesem Bereich bleibt Isabel Reuss zuständig für das Sustainability Research Team.

Antje Stobbe, seit 2019 Corporate-Governance-Expertin bei AllianzGI, wird Head of Stewardship. Beide zusammen leiten den neu etablierten Ansatz „Climate Engagement with Outcome“ (ergebnisorientiertes Klima-Engagement), in dem AllianzGI Unternehmen beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft fördert und fordert.

Und drittens schließlich wird ein neuer Bereich Sustainability Methodologies & Analytics geschaffen, der die Aktivitäten der anderen Bereiche mit dem Einsatz moderner Analyse-Werkzeuge wie etwa Künstlicher Intelligenz unterstützt, neue Methoden über Anlageklassen hinweg entwickelt und kundenorientierte Lösungen erarbeitet. Das Team wird auch die ESG-Integrationsbemühungen von AllianzGI und die ESG-Scoring-Methode beaufsichtigen und die Datenbasis für die Klimastrategie der Firma entwickeln.

Leiter dieses Bereichs wird Thomas Roulland, der zusammen mit ESG-Analyst Julien Bertrand neu von Axa IM zu AllianzGI kommt. Bei Axa IM war Roulland zuletzt Head of Responsible Investment Solutions, Models & Tools. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren