Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

AllianzGI: Infrastructure Debt-Plattform erreicht Meilenstein

Das Geschäft mit Infrastructure Debt brummt, wie beim wachsenden Volumen von Allianz Global Investors zu sehen ist. Nun wurde eine nennenswerte Marke beim investierten Volumen geknackt.

Claus Fintzen, AGI
Claus Fintzen, CIO Infrastructure Debt bei AllianzGI
© Allianz Global Investors

Institutionelle Investoren scheinen das Infrastrukturkredit-Angebot von Allianz Global Investors (AllianzGI) gut anzunehmen und stellen entsprechend hohe Geldsummen zur Verfügung. Wie die Allianz-Tochter informiert, hat die im Jahr 2012 gegründete Plattform für Infrastrukturfinanzierungen inzwischen ein kumuliertes Investitionsvolumen in Höhe von 20 Milliarden Euro erreicht.

Seit dem Jahr 2021 wurden über 100 Investitionen in 20 Ländern über drei Strategien hinweg getätigt. Davon waren 95 der Transaktionen Erstanlagen in verschiedene Infrastrukturprojekte oder -unternehmen, während es sich bei den restlichen sechs Transaktionen um Upsizing- oder Zusatzinvestitionen im Rahmen bestehender Kreditfinanzierungen handelte.

Breites Universum für Financiers
Die Infrastructure Debt-Plattform von AllianzGI hat weltweit Kapital für Greenfield-/Bauprojekte, Brownfield-Projekte, Akquisitionsfinanzierungen und Unternehmensrefinanzierungen bereitgestellt und deckt dabei die gesamte Bandbreite der Infrastruktur-Subsektoren ab. In den letzten zehn Jahren haben die Teams u.a. Projekte wie die größte Brücke in Irland, Hybridfähren in Norwegen und eine der größten Solaranlagen in Chile finanziert.

Dank der Deal-Sourcing-Fähigkeiten des Teams gelang es, die Covid-19-bedingten Marktturbulenzen erfolgreich zu meistern und im Jahr 2020 2,2 Milliarden Euro zu investieren. Im Jahr 2021 schloss das Team 14 Transaktionen in Höhe von zwei Milliarden ab. Diese Strategie strebt danach mit Fremdkapitalanlagen in Core-, Core+- und Core++- / Value-Add-Infrastrukturunternehmen höhere Renditen zu erzielen. 

AllianzGI ist einer der führenden Anleger in Private Markets und hat als einer der ersten Investoren im Bereich Infrastructure Debt zur Etablierung dieser Anlageklasse beigetragen.

Claus Fintzen, CIO Infrastructure Debt bei AllianzGI, sagte dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, den Meilenstein von 20 Millairden Euro erreicht zu haben. In den letzten zehn Jahren hat unser preisgekröntes Team zahlreiche Transaktionen in einer Vielzahl von Anlageklassen abschließen können, die von öffentlich-privaten Partnerschaften und Glasfaser bis hin zu Versorgungsunternehmen und erneuerbaren Energien reichen. Fremdkapital spielt mehr denn je eine wichtige Rolle bei der Modernisierung und Weiterentwicklung von Infrastruktur. Wir freuen uns auf viele neue Transaktionen in den kommenden Jahren.'' (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren