Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Allianz investiert 250 Millionen US-Dollar im Orient

Allianz Real Estate hat im Auftrag mehrerer Gesellschaften der Allianzgruppe gemeinsam mit einem externen Partner 250 Millionen US-Dollar in Indien investiert.

indien2.jpg
© Smith / stock.adobe.com

Indiens Immobilienmarkt bietet offenbar interessante Renditen, wie eine jüngst bekannt gewordene Transaktion von Allianz Real Estate zeigt. So hat der heimische Immobilienspezialist mit der Shapoorji Pallonji Group über das gemeinsame Joint Venture SPREF II Pte. Ltd. 100 Prozent der Wertpapiere des indischen Unternehmens TSI Business Parks (Hyderabad) Private Limited erworben.

Waverock gilt als Juwel
TSI besitzt, betreibt und unterhält Waverock, die Projektentwicklung einer Sonderwirtschaftszone (SEZ) in Hyderabad, Indien. Der Kaufpreis beträgt 250 Millionen US-Dollar. Allianz Real Estate handelte im Auftrag mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe.

SPREF II Pte. mit Sitz in Singapur zielt auf den Büromarkt in Indien ab. Waverock wurde im Jahr 2017 fertiggestellt und besteht aus vier Bürotürmen mit einer Gesamtmietfläche von rund 223.000 Quadratmetern. Das Objekt befindet sich im Finanzviertel Gachibowli, einem wachstumsstarken IT-Hub und einem etablierten Geschäftskorridor in Hyderabad. Das Objekt ist voll vermietet und zählt Firmen wie Apple, TCS, Accenture, DBS, GAP IT und DuPont zu seinen Mietern.

Die Strategie von SPREF besteht darin, strukturelle Trends in den sechs Tier-1 Städten Indiens zu nutzen, um ein langfristiges Büro-Portfolio aufzubauen, das nachhaltige Cashflows generiert. Dazu investiert es in eine Mischung aus Develop to core-Immobilien, Forward Purchase-Transaktionen sowie aus Objekten, die neu ausgerichtet werden müssen oder auf dem Weg dorthin sind. Die sechs Zielstädte sind Mumbai, Bangalore, Hyderabad, Pune, Chennai und sowie die National Capital Region.

SPREF II verfügt über Eigenkapitalzusagen in Höhe von 500 Millionen US-Dollar von seinen Investoren.

"... eine der wichtigsten Projektentwicklungen in Indien"
„Dies ist eine der wichtigsten Projektentwicklungen in Indien und eine hervorragende Ergänzung des weltweiten Allianz-Büroportfolios in den sogenannten 24/7-Städten“, sagt Rushabh Desai, CEO Asia-Pacific der Allianz Real Estate. „Unsere erste Investition in SPREFII, SP Infocity Pune, liegt über dem Businessplan. Büroinvestitionen in Indien bieten weiterhin attraktive risikobereinigte Renditen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren