Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Aberdeen Standard Investments steigt bei Tritax ein

Der schottische Vermögensverwalter erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung am Logistikimmobilienmanager Tritax. Der Einstieg hat gute Gründe und soll auch deutschen Investoren zu Gute kommen.

handshake_sfio_cracho.jpg
© SFIO CRACHO / stock.adobe.com

Aberdeen Standard Investments (ASI) und Tritax Management haben darüber informiert, dass ASI eine Beteiligung von 60 Prozent an Tritax erwerben wird, um das gemeinsame Produktangebot am wachsenden Markt für Logistikimmobilien zu stärken.

Tritax ist ein Fondsmanager, der sich auf Logistikimmobilien spezialisiert hat und über ein verwaltetes Vermögen von rund 5,1 Milliarden Pfund (Stand 30. Juni 2020) in Großbritannien und Kontinentaleuropa verfügt. Das Unternehmen zeichnet sich laut Eigenangaben durch umfangreiches Know-how im Logistiksektor aus – von großen Warenlagern, die von bekannten Online-Einzelhändlern betrieben werden, bis hin zu Logistikflächen für die „letzte Meile“.

Die Transaktion dürfte, vorbehaltlich regulatorischer Genehmigungen und der Erfüllung der üblichen Abschlussvoraussetzungen, Anfang 2021 abgeschlossen werden.

Breiteres Angebot für deutsche Investoren
Für die deutsche ASI-Einheit in Frankfurt sollen sich aus der Transaktion keine organisatorischen oder personellen Veränderungen ergeben. Die Expertise von Tritax im Logistikbereich erweitere jedoch die Handlungsmöglichkeiten der bestehenden Fondsmanagementteams. Des Weiteren könne das Unternehmen in Zukunft mit einer im Logistikbereich abgerundeten Produktpalette auf deutsche Investoren zugehen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren