Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Aberdeen Standard Investments nennt sich um

Der schottische Asset Manager hatte jüngst den Verkauf des Namens "Standard Life" und eine Neuausrichtung des Markenauftritts angekündigt. Nun benennt sich das Haus in "Abrdn" um.

adobestock_145199732_klaus_eppele.jpg
© Klaus Eppele / stock.adobe.com

Die britische Fondsgesellschaft Standard Life Aberdeen ändert ihren Namen in "Abrdn". Der Markenname solle als "Aberdeen" ausgesprochen werden, teilte die Gesellschaft mit Hauptsitz im schottischen Edinburgh mit. Die börsennotierte Gesellschaft trat bislang unter "Aberdeen Standard Investments" als Fondsanbieter auf.

Hintergrund für die Änderung dürfte der Verkauf der Marke "Standard Life" sein. Der Asset Manager Aberdeen und der Finanzdienstleister Standard Life hatten 2017 ihren Zusammenschluss angekündigt. Im Zuge dessen wurde das Versicherungsgeschäft 2018 an die Londoner Phoenix-Gruppe verkauft. Die Schotten wiederum konzentrierten sich auf das Investmentgeschäft.

Marke verkauft
Im Februar dieses Jahres vereinbarten beide Parteien dann, dass der Name "Standard Life" an Phoenix übergeht. Damit sollen Abläufe vereinfacht werden, hieß es zur Begründung. Standard Life Aberdeen kündigte eine Überprüfung des Markenauftritts an. Die Umetikettierung soll im Laufe des Jahres 2021 abgeschlossen werden. (ert)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren