Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wette auf Währungs-Volatilität lohnt sich, auch bei Abebben von Virus

Die Erfahrungen der Vergangenheit zeigen, dass es nach dem September mit einer Wetterabkühlung in den meisten Teilen der Welt zu einer zweiten Viruswelle kommen wird, wenn es bis dahin keinen Impfstoff gibt. Aus diesem Grund preisen Optionshändler einen weiteren Anstieg der Volatilität ein.

5.jpg
© Vladimir Wrangel / stock.adobe.com

Aber selbst wenn die Pandemie nicht wieder aufflammt, werden sich diese Wetten wahrscheinlich auszahlen, meint Vassilis Karamanis, ein Devisen- und Zins-Stratege, der für Bloomberg schreibt. Er sagt: "Sobald der Markt feststellt, dass das Virus nachgelassen hat, werden traditionelle Investoren ihre Positionen schnell und in großem Umfang ändern, ebenso wie spekulative Händler, was zu einem Anstieg der realisierten Volatilität führen würde."

Höhere implizite Volatilität bei Euro-Dollar-Optionen
Die implizite Volatilität würde bald folgen, wobei die Anleger auf Gewinne für Rohstoffwährungen und Verluste für traditionelle sichere Häfen setzen würden. Um 09.10 Uhr in London lag die implizite Sechs-Monats-Volatilität im Euro-Dollar-Handel bei 7,37 Prozent, 144 Basispunkte über dem Vorjahresdurchschnitt.

Hedgingkosten scheinen zum Jahresende hin einen Höhepunkt zu erreichen
Die Strukturkurve der Euro/Dollar-Volatilität deutet darauf hin, dass die Marktteilnehmer eine zweite Coronawelle ab September 2020 erwarten. Bwi Dollar/Yen sieht es ähnlich aus.

Wenn sich die Risikostimmung nach dem Sommer positiv entwickelt, könnten die Währungen von Ländern, die bei der Lockerung der Politik zurückliegen, stärker profitieren, da sie einer U-förmigen Erholung am nächsten kommen, meint Karamanis. Bestehende Long-Volatility-Handelsgeschäfte müssen möglicherweise nur verlängert werden, um die veränderten Erwartungen widerzuspiegeln, und wahrscheinlich die Laufzeitstrukturen umkehren, die derzeit eine normalisierte Form beibehalten. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren