Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

News Übersicht

| Vermischtes
twitterlinkedInXING

Was Sie beim Vorstellungsgespräch niemals tun dürfen

Wer eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch erhält, sollte sich im Vorfeld mögliche Fragen und Antworten genau überlegen – auch jene, die man tunlichst vermeiden sollte.

9.jpg
9. Fragen, wieso der Vorgänger die Stelle aufgegeben habe
Boetticher rät davon ab, den Arbeitgeber zu fragen, ob es sich um eine neugeschaffene Stelle handle oder was dem alten Angestellten zugestoßen sei – auch wenn die Frage für Kandidaten überaus interessant ist. Damit bringe man den Arbeitgeber nur in Verlegenheit. "Im Zweifelsfall wird er ohnehin nicht die Wahrheit sagen. Er wird entweder antworten, dass die Stelle neu geschaffen wurde oder der frühere Stelleninhaber aus privaten Gründen gegangen ist", sagt Boetticher und ergänzt: "In Bewerbungsgesprächen wird auf beiden Seiten viel gelogen."
© Narong Jongsirikul / stock.adobe.com

Auch bei Vorstellungsgesprächen gilt: Manchmal ist weniger einfach mehr! Daher ist es ratsam, in Jobinterviews lieber das eine oder andere Mal den Mund zu halten, als zu viel – oder gar etwas Unpassendes – auszuplappern. Das Finanzjob-Portal "Efinancialcareers" hat Personalprofis befragt, welche Aussagen, Verhaltensweisen und Fragen ganz sicher in kein Bewerbungsgespräch gehören – das Ergebnis finden Sie in unserer Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren